Amazon-Abzocke: Warnung vor „Bestätigung der Erstattung“

Kriminelle haben es auf das Geld von Amazon-Kunden abgesehen.

Veröffentlicht am
Amazon-Abzocke: Warnung vor „Bestätigung der Erstattung“

Verbraucherschützer warnen aktuell Kunden von Amazon vor einer Betrugsmasche. Es ist schon das zweite Mal im März, dass eine Warnung ausgesprochen. Betrüger versuchen immer wieder an die Bankkontodaten der Kunden zu gelangen. Alles, was du darüber wissen musst und wie du dich schützt, erfährst du hier.

Anzeige

Amazon-Betrug mit Phishing-E-Mails

Online Einkaufen mit der App von Amazon

Kriminelle versuchen momentan mit täuschend echt wirkenden E-Mails die Kontodaten der Amazon-Kunden abzugreifen. Im Betreff der E-Mails ist „Bestätigung der Erstattung“ eingetragen, was dafür sorgen soll, dass die Kunden neugierig werden und die E-Mail dann öffnen. Sobald du die E-Mail öffnest, sieht sie vom Design her genauso aus, als wäre sie wirklich von Amazon verschickt worden. Die Kriminellen behaupten, dass die letzte Bestellung doppelt vom Konto abgebucht wurde und man aufgrund eines Fehlers in der Rechnungsinformation nun auf einen Link klicken soll.

Anzeige

Klickt man auf den Link und trägt seine persönlichen Daten ein, gibt man sie an die Kriminellen weiter. Man sendet sie nämlich nicht an Amazon und Amazon würde auch keine E-Mails verschicken, in der steht, dass man seine Daten eintragen, aktualisieren oder ändern soll. Man würde es beispielsweise bei Amazon auf der Webseite direkt als Hinweis im Konto sehen und nicht per E-Mail zu irgendetwas aufgefordert werden. Die Verbraucherzentrale NRW empfiehlt: „Nicht in die Irre führen lassen und den Betrugsversuch unbeantwortet in den Spamordner verschieben.“

Nächster Artikel
Anzeige