Australien: Mann verwandelt Treppe in einen Weinkeller

Die Treppe kann 156 Flaschen Wein aufnehmen hat etwa 5.000 australische Dollar gekostet.

Veröffentlicht am
Australien: Mann verwandelt Treppe in einen Weinkeller

Ein handwerklich begabter aus Australien kam auf die Idee, seine langweilige Treppe in seinem Haus zu einen Weinkeller umzubauen. Das Treppenhaus mit den eingebauten Schubladen eignet sich ideal dafür, Weinflaschen zu lagern.

Anzeige

In der Treppe wurde sogar ein eingebautes Thermometer installiert

Die Treppe mit integriertem Weinkeller

Murray Berrill , der Eigentümer von Murray Berrill Constructions in etwa 5.000 australische Dollar für die Weinkeller-Treppe aus und baute alles selber um. Er kaufte die Schubladen in einem Baumarkt und machte sich an die Arbeit. Laut Murray ist der "Weinkeller" gut isoliert und er habe sogar ein Thermometer installiert, damit man die Temperatur überwachen kann. So will er verhindern, dass der Wein in den Sommermonaten nicht kocht. Geplant sei möglicherweise auch eine kleine Kühleinheit, so der 58-Jährige.

Im Gespräch mit der Daily Mail sagte er, dass er tote Räume bei der Renovierung eines Hauses hasse, da man im Grunde für nichts bezahlen würde. Also dachten er daran, den Wein in Schubladen im Treppenhaus zu lagern. Was für eine einfache und zugleich geniale Idee! Die Schubladen haben eine große Breite und sind sehr stabil. Das sei wirklich nötig gewesen.

Das Einzige, was ihn jetzt noch viel Geld kosten wird, ist es, den Vorrat zu füllen. Bei 156 Flaschen Wein wird schon eine beachtliche Summe zusammenkommen. Mit etwas Geschick kann man aus allem etwas ganz Praktisches bauen!

Anzeige