Beliebte Vornamen in Berlin: So haben die Eltern ihre Kinder am häufigsten genannt

In der Liste siehst du die beliebtesten Babynamen in Berlin im Jahr 2020.

, 14:18 Uhr
Beliebte Vornamen in Berlin: So haben die Eltern ihre Kinder am häufigsten genannt

Die Standesämter in Berlin veröffentlichen regelmäßig zu Jahresbeginn Listen, in denen man nachvollziehen kann, welche Babynamen am häufigsten vergeben wurden. Nachdem wir bereits die beliebtesten Vornamen des Jahres in einem früheren Artikel behandelt haben, geht es in diesem Artikel nur um die Top 10 Namen für Berlin.

Anzeige

Die Auswertung des Landesamtes für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten

Die Auswertung des Landesamtes für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten, die von „rbb“ veröffentlicht wurde, zeigt ganz genau, welche Vornamen 2020 bei Berliner Eltern besonders beliebt waren:

Anzeige

Beliebte Mädchennamen 2020 in Berlin

  • Charlotte (241 Mal)
  • Mia (239 Mal)
  • Emilia (237 Mal)
  • Emma (214 Mal)
  • Mila (194 Mal)

Wie man sehen kann, wurden die meisten neugeborenen Mädchen in Berlin Charlotte genannt. Im Jahr 2019 war es noch der Name Emilia, der am beliebtesten war.

Anzeige

Beliebte Jungennamen 2020 in Berlin

  • Noah (245 Mal)
  • Leon (208 Mal)
  • Emil (200 Mal)
  • Liam (190 Mal)
  • Paul (181 Mal)

Bei den Jungen ist der Name Noah äußerst beliebt und wurde im vergangenen Jahr in Berlin ganze 245 Mal vergeben. Noah gehört schon seit einigen Jahren zu den Vornamen, die bei Eltern populär sind.

Anzeige

Hier gibt es noch eine Grafik vom „rbb“, die auf Twitter veröffentlicht wurde:

Außerdem soll es von 65.248 vergebenen Namen in Berlin 8.241 Namen gegeben haben, die nur einmal vergeben wurden. Zu den seltenen Vornamen gehören unter anderem Emil-Wladimir, Elaine-Summer, Hermine-Henriette, Arsen, Dix oder Chanttelle.

Nächster Artikel
Anzeige