Das Haus aus „Breaking Bad“ wird von Fans mit Pizza beworfen

Anwohner toben, denn es ist kein Ende in Sicht. Spannende und wissenwenswerte Fakten über Breaking Bad.

Veröffentlicht am
Das Haus aus „Breaking Bad“ wird von Fans mit Pizza beworfen

Mit Breaking Bad hat Vince Gilligan, der Schöpfer der Serie, wahre Meisterarbeit geleistet. Die Geschichte des Chemielehrers, der an Lungenkrebs erkrankt und plötzlich zum gefährlichen Drogenboss aufsteigt, um seiner Familie ein gutes Erbe zu hinterlassen, fesselte Millionen von Menschen vor den Fernseher.

Als Produzent und Dealer von Crystal Meth, wird Walter White von Jesse Pinkman, einem ehemaligen Schüler begleitet. Doch der vom Weg einfachen Chemielehrer zum kriminellen Drogendealer bringt viele Gefahren mit sich.

Anzeige

1. Walter White existiert wirklich

Walter White in der Wüste

Noch bevor man "Breaking Bad" als erfolgreiche Serie kannte, machte sich ein Herr aus Alabama einen Namen in der Drogenszene. Er landete sogar auf der Liste der meistgesuchten Männer der USA. Sein Name: Walter Eddy White.

Anzeige

2. Jesse Pinkman und Walter Jr. begegnen sich in keiner einzigen Folge

Walter White im Gespräch mit seinem Sohn Walter Jr.

Den einzigen Hauptcharakter, den Jesse Pinkman niemals zu Gesicht bekommt, ist der Sohn von Walter White: Walter Jr.

Anzeige

3. Herstellung von Crystal Meth von der DEA gelernt

Blaues Crystal Meth in der Serie "Breaking Bad"

Um sich perfekt auf seine Rolle als Walter White vorzubereiten, nahm der Schauspieler Bryan Cranston an einem Unterricht der DEA teil. Dort wurde ihm beigebracht, wie man Meth herstellt.

Die Chemikerin Donna Nelson, die der Serie als wissenschaftliche Beraterin zur Seite stand, betonte, dass man nur durch das Schauen der Folgen noch lange nicht erlernen kann, wie man die Droge Methamphetamin produzieren kann.

Anzeige

4. Die Koordinaten vom Lottoschein

Walter mit Hut in "Breaking Bad"

Die Koordinaten (N 34, 59, 20°, W 106, 36°, 52), die man auf Walters Lottoschein findet, sind den Studios in Albuquerque zuzuordnen, wo Breaking Bad gedreht wurde. Den Lottoschein versteckte er in der Serie mitten in der Wüste. Seine Familie sollte das Geldversteck anhand dieser Koordinaten finden.

Anzeige

5. Das Haus von Walter White gibt es in Wirklichkeit

Pizza auf dem Dach von Walter Whites Haus in Albuquerque

Das Haus von Walter White aus der Serie ist ein echtes Haus, das es in der Stadt Albuquerque gibt. Die Anwohner des Hauses sind mittlerweile von den Fans genervt, die Pizza auf das Dach werfen. Die Bewohner sollen mittlerweile eine Mauer errichtet haben, die sie vor Fans schützt.

Anzeige

6. Walter White benötigte nur einen einzigen Versuch

Bryan Cranston als Walter White entdeckt die Pizza

Wo wir schon mal beim Thema Pizza sind: Bryan Cranston alias Walter White brauchte bei den Dreharbeiten nur einen einzigen Anlauf, um die Pizza auf das Dach des Hauses zu befördern.

Anzeige

7. Darum hat die Serie genau 62. Folgen

Jesse Pinkman und Walter White aus Breaking Bad

Die Serie hat genau 62. Folgen und nein, es ist kein Zufall. Denn das 62. Element im Periodensystem ist Samarium, das auch oftmals zur Schmerzlinderung bei Krebspatienten eingesetzt wird.

Anzeige

8. Die Webseite "savewalterwhite.com" gibt es wirklich

Screenshot der Webseite "www.savewalterwhite.com"

Die Webseite wurde von Walter Jr. eingerichtet, der mit der Webseite Geld für die Krebstherapie seines Vaters sammeln wollte. Walter White hingegen nutzt die Webseite in der Serie, um sein Drogengeld zu waschen. Er tarnt das Geld als anonyme Spenden. Auf der Webseite befinden sich außerdem viele Bilder von Walter White und seiner Familie.

Anzeige

9. Das Haus aus der 5. Staffel auf Airbnb

Breaking Bad bei Airbnb

Das Haus, das in der 5. Staffel gezeigt, wurde kann man tatsächlich auf "Airbnb" mieten. Das Haus ist im Breaking Bad-Stil eingerichtet und weckt Erinnerungen an die Serie. Eine Nacht im Haus ist mit 290 Euro allerdings nicht gerade günstig. Wer sich trotzdem einmal wie Walter White fühlen möchte, kann seine Reservierung auf Airbnb tätigen.

Anzeige

10. Aaron Paul nahm nicht an einer einzigen Schauspiel-Stunde teil

Jesse Pinkman sitzt im Auto und wird von Walter White beobachtet

Aaron Paul, der in der Serie in die Rolle des Jesse Pinkman schlüpft, hat zuvor noch nie Schauspiel-Unterricht genommen. Anscheinend hat er ein Talent für Schauspielerei. Seine schauspielerischen Fähigkeiten waren mehr als nur genial!

Anzeige

11. Bryan Cranston ließ sich das Logo von Breaking Bad tätowieren

Breaking Bad Tattoo

Am letzten Drehtag der Serie ließ sich Bryan Cranston ein kleines Tattoo stechen. Es ist das Logo der Serie Breaking Bad, das er sich auf die Innenseite seines rechten Ringfingers tätowieren lassen hat.

Anzeige

12. Das Team von "The Walking Dead" half bei den Special Effects.

Abgesprengtes Gesicht von Gustavo Fring

Immerhin gehört "The Walking Dead" auch zum Breaking Bad Produzenten AMC. Es ist also nicht ungewöhnlich, dass das Make-Up- und Special-Effect-Team auch den Breaking Bad Schauspielerin zur Seite stand. In der berühmten Szene, in der Gustavo Fring seinem grausamen Tod gegenübersteht, wurden Special Effects eingefügt.

So konnte das abgesprengte Gesicht von "Gus" Fring realistischer aussehen. Laut einem Interview soll dieser Prozess Monate gedauert haben.

Anzeige

13. Das Nummernschild aus New Hampshire

Nummernschild aus New Hampshire

In der letzten Breaking-Bad-Episode wird die Kamera auf ein Nummernschild geschwenkt und zeigt den Zuschauern das Motto des Staates New Hampshire. Es lautet "Live Free Or Die". So heißt übrigens auch die erste Folge der fünften Staffel.

Anzeige

14. Der Flashback in der letzten gedrehten Szene

Ozymandias Szene in Breaking Bad

Die letzte Szene, die jemals gedreht wurde, ist der Flashback in der Folge „Ozymandias“. In der Szene sehen wir Walter und Jesse in ihrer ersten Meth-Session im Wohnwagen. Jesse und Walter streiten sich mitten in der Wüste und Walter erklärt ihm, wie die Dinge laufen sollen.

Anzeige

15. Die letzte Episode "Felina"

Jesse Pinkman mit einer Waffe in der Hand

Die letzte Episode trägt den Namen "Felina". Es stellt ein Anagramm des Wortes Finale da und andererseits ergibt das Wort Fe Li Na. So wie die einzelnen Elemente Eisen, Lithium und Natrium. Sie sind zugleich auch die Hauptbestandteile von Blut, Meth und Tränen.

Eine weitere Erklärung für den Namen der letzten Episode soll der Song "El Paso" von Marty Robbins sein, der ebenfalls in der Episode vorkommt. Im Song geht es um einen Mann der in eine Stadt zurückkehrt, um die Frau zu finden, die er liebt. Die Name der Frau lautet Felina.

Die Serie des todkranken Chemielehrers, der seine Krebstherapie durch den Verkauf von Crystal Meth finanziert, erfreut sich selbst nach Jahren immer noch an enormer Beliebtheit. Falls du die Serie noch nicht kennst, solltest du sie dir unbedingt ansehen.

Anzeige