Bud Spencer bekommt ein eigenes Museum in Berlin

Alle Infos, Öffnungszeiten, Eintrittspreise und die ersten Details zur Ausstellung gibt es hier bei uns.

Veröffentlicht am
Bud Spencer bekommt ein eigenes Museum in Berlin

Berliner und echte Fans von Bud Spencer haben es mit Sicherheit schon längst mitbekommen und können es kaum erwarten! Das Museum, das ursprünglich bereits im Mai 2020 im Haus Ungarn am Berliner Alexanderplatz eröffnen sollte, wird diesen Sommer öffnen. Allerdings ist die Location eine andere und auch der Zeitpunkt musste aufgrund von Corona verschoben werden.

Anzeige

Das Bud Spencer Museum in Berlin eröffnet am 27. Juni 2021

Das Bud Spencer Museum in Berlin

Am fünften Todestag des italienischen Schauspielers Carlo Pedersoli, besser bekannt als Bud Spencer, soll ein Museum ihm zu Ehren eröffnen. Das Bud Spencer Museum wird in Deutschland in Berlin eröffnet und die Ausstellung wird ein Rundgang durch sein Leben und seine Filme sein. Dort erwarten Fans und Interessierte Hunderte einzigartige Exponate rund um Carlo Pedersoli. Im Museum kannst du dann bisher unveröffentlichte Fotos aus Familienbesitz, Filmplakate sowie originale Kostüme und Requisiten aus der Nähe betrachten.

Anzeige

Schau dir mal dieses YouTube-Video an, das einen kleinen Einblick liefert:

Ein weiteres Highlight ist, dass ein rot-gelber VW Buggy und ein restaurierter Ford Escort MK1 aus „Zwei wie Pech und Schwefel“, das berühmte Eiswägelchen für Pistazieneis und der Flipperautomat aus „Zwei sind nicht zu bremsen“ ausgestellt sein werden. Und als wäre das nicht schon cool genug, gibt es sogar eine lebensgroße Bud-Spencer-Statue. Das Bud-Spencer-Museum öffnet wie gesagt ab dem 27. Juni 2021 und ist täglich von 10:00 Uhr bis 22:00 Uhr für Besucher geöffnet. Ein Tagesticket kostet zwölf Euro. Mit Ermäßigung sogar nur zehn Euro und Kinder bis sechs Jahren dürfen kostenlos hinein. Mehr Infos und Tickets gibt es auf der offiziellen Webseite des Museums.

Nächster Artikel
Anzeige