Bugatti Chiron Noire: Neues Sondermodell wird nur zwanzig Mal produziert

Der „Bugatti Chiron Noire“ kommt als Sondermodell in zwei verschiedenen Varianten und kostet mehr als drei Millionen Dollar.

Veröffentlicht am
Bugatti Chiron Noire: Neues Sondermodell wird nur zwanzig Mal produziert

Bugatti hat zwei neue Modelle des Chiron vorgestellt. Einmal den Noire Sportive und einmal den Noire Élégance. Das neue Modell wurde von einem berühmten historischen Vorbild inspiriert: "La Voiture Noire" war ein ganz besonderer Bugatti Type 57 Atlantic und wurde zwischen 1936 und 1938 nur vier Mal gebaut.

Anzeige

Kunden müssen mindestens drei Millionen Dollar zahlen

Der Bugatti Chiron Noire von hinten

Beim Chiron Noire Èlégance wurden einige Teile der Karosserie mit Sichtcarbon und Aluminium veredelt. Der Kühlergrill besteht aus einem eigenständigen Gitter, auf dem man ein schwarzes Bugatti-Logo sieht. Im Interieur setzten die Autobauer aus Molsheim auf die Farbe Schwarz. Man wird sofort daran erinnert, dass man in einem limitierten Sondermodell sitzt, wenn man die "Noire"-Stickereien im Inneren sieht.

Beim Chiron Sportive wurde die gesamte Front mit mattscharzem Carbon überzogen. Auch die Endrohre, einige Zierelemente wurden mattschwarz lackiert und im Innenraum sind fast alle Bedienelemente im schwarzen Look. Bei beiden Varianten wurden außerdem die Bremssättel geschwärzt, damit sie zur restlichen Optik des Autos passen.

Das neue Hypercar wird Kunden ab dem zweiten Quartal 2020 ausgeliefert werden. Der Antriebsstrang bleibt derselbe, wie im normalen Bugatti Chiron. Der W16-Motor mit 1500 aus acht Litern Hubraum wurde von den Ingenieuren nicht verändert.

Anzeige