Corona-Virus: Reichster Mann Chinas spendet 13 Millionen Euro

Mit der Spende soll ein Coronavirus-Impfstoff entwickelt werden.

Veröffentlicht am
Corona-Virus: Reichster Mann Chinas spendet 13 Millionen Euro

Der 55-jährige Jack Ma, der das E-Commerce-Unternehmen Alibaba gegründet hat, kündigte die großzügige Spende über die Weibo-Seite seiner Stiftung an.

Anzeige

Millionen für den Kampf gegen die gefährliche Lungenkrankheit

Corona-Virus: gefährliche Lungenkrankheit

Die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua gab bekannt, dass die Stiftung vom Alibaba-Gründer 100 Millionen Yuan (13 Millionen Euro), für den Kampf gegen die Lungenkrankheit gespendet hat. Die Spende soll der Forschung zugutekommen und die Forscher dabei unterstützen, schnellstmöglich einen Impfstoff zu entwickeln, damit das Corona-Virus effektiv bekämpft werden kann.

Außerdem schickte die Alibaba Foundation und die Jack Ma Foundation über zwei Millionen Schutzmasken sowie weitere medizinische Hilfsmittel wie z.B. Testkits nach Europa. Das Transportflugzeug landete am 23. März in Belgien und soll von dort aus die wertvolle Fracht weiter nach Deutschland transportieren.

Anzeige