Coronavirus: Nike spendet 30.000 Paar Schuhe an Krankenhäuser

Weitere 2.500 Paare will Nike an Krankenhäuser in ganz Europa spenden, darunter Barcelona, Berlin, London, Mailand, Paris und in Belgien.

Veröffentlicht am
Coronavirus: Nike spendet 30.000 Paar Schuhe an Krankenhäuser

Nike spendet 30.000 Paar Schuhe, die speziell für Menschen entwickelt wurden, die im Gesundheitswesen beschäftigt sind. Die Schuhe werden an Krankenhausmitarbeiter in den Vereinigten Staaten verteilt. So möchte sich Nike bei den Mitarbeitern für den täglichen Einsatz gegen das Coronavirus bedanken.

Anzeige

Nike Air Zoom Pulse: Die Schuhe, die extra für Krankenpfleger entwickelt wurden

„Air Zoom Pulse“ Spende von Nike

Als Anerkennung der Mitarbeiter im Gesundheitswesen, die weltweit an vorderster Front gegen COVID-19 kämpfen, wird Nike mit der gemeinnützigen Organisation „Good360“ in den Vereinigten Staaten und lokalen Organisationen in ganz Europa zusammenarbeiten und weltweit mehr als 140.000 Schuhe, Bekleidung und benötigte Ausrüstung spenden. Das ist aber noch lange nicht alles!

Einige Athleten halfen nämlich Nike dabei, die weitere Spende von 30.000 Paar Nike Air Zoom Pulse an medizinische Einrichtungen und Krankenhäuser in Chicago, Los Angeles, Memphis und New York City, an die Öffentlichkeit zu bringen. Zusätzliche 2.500 Paare sollen an Krankenhäuser in ganz Europa gespendet werden, darunter Barcelona, Berlin, London, Mailand, Paris und in Belgien.

Auch interessant: Nike: Schuhe für Ärzte und Krankenschwestern

Der im November 2019 enthüllte „Nike Air Zoom Pulse“ ist der erster Schuh des Sportartikelherstellers, der für den Beschäftigten im Gesundheitswesen, also einem Alltagshelden, entwickelt wurde. Der Schuh wurde mit Hilfe der medizinischen Mitarbeiter der Oregon Health & Science University und des Doernbecher Children's Hospital in Portland, Oregon, entwickelt.

Anzeige