„Die Simpsons“ haben Donald Trumps Wahlsieg vor 16 Jahren vorausgesagt

Eine 16 Jahre alte Simpsons Folge kursiert zurzeit durchs Netz und sorgt für Gänsehaut. Spannende Fakten über die Zeichentrickserie „Die Simpsons“.

Veröffentlicht am
„Die Simpsons“ haben Donald Trumps Wahlsieg vor 16 Jahren vorausgesagt

"Die Simpsons" läuft seit fast dreißig Jahren im Fernsehen und die satirische Zeichentrickserie um Homer, Marge, Bart, Lisa und Maggie ist seitdem nicht mehr aufzuhalten. Die allererste Folge im TV wurde übrigens am 17. Dezember 1989 in den USA ausgestrahlt. Die gelbe Familie aus Springfield begleitet uns also schon seit langer Zeit.

Anzeige

1. So lange brauchst du, um 639 Simpsons-Folgen zu schauen

Die erfolgreiche US-Zeichentrickserie "Die Simpsons"

Wer hat Lust auf einen Simpsons-Marathon? Um 639 Simpsons-Folgen zu schauen, musst du rund 14.058 Minuten vor dem Fernseher einplanen. Genauer gesagt fast zehn Tage.

Anzeige

2. Marge Simpson auf dem Titelblatt des Playboy

Marge Simpson auf dem Cover des Männermagazins Playboy

Als erste und einzige Zeichentrickfigur schaffte es Marjorie Jacqueline „Marge“ Simpson im Jahr 2009 auf das Titelblatt des Playboy. Was Homer wohl davon hält?

Anzeige

3. Matt Groenings eigener Stern auf dem Hollywood Walk of Fame

Matt Groenings Stern auf dem Walk of Fame in Hollywood

Bei dem grandiosen Erfolg der Zeichentrickserie darf der Stern von Matt Groening, dem Erfinder von "Die Simpsons" natürlich nicht fehlen. Am 19. April 1987 lief erstmals eine Geschichte der Simpsons in der US-amerikanischen "Tracey Ullmann Show". Danach dauerte es nicht lange, bis Matt einen Vertrag mit einem Sender hatte und seine Karriere begann.

Anzeige

4. Die Folge "Barts Blick in die Zukunft" und US-Präsident Donald Trump

US-Präsident Donald Trump in der Folge "Barts Blick in die Zukunft"

Die Folge "Barts Blick in die Zukunft" spielt im Jahr 2030 und zeigt Lisa als die Präsidentin der Vereinigten Staaten von Amerika. Ihr Vorgänger war der jetzige US-Präsident Donald Trump, der seiner gelben Nachfolgerin ein Land hinterlassen hat, das dem Untergang geweiht. Konnten die Simpsons-Macher etwa in die Zukunft blicken?

Anzeige

5. Ein Besuch in Springfield für echte Fans

Krusty Burger Filiale bei den Universal Studios in Florida

Wahre Simpsons-Fans aufgepasst: In den Universal-Studios in Florida, USA, hast du die Möglichkeit, selbst durch Springfield zu laufen. Im Freizeitpark gibt es für die Zeichentrickfiguren einen eigenen Straßenzug. Dort finden sich unter anderem Moe's Taverne und eine Krusty-Burger-Filiale. Das Besondere an der Burger-Filiale ist, dass ihr dort auch wirklich etwas zu essen bekommt. Genial oder? Volljährige Besucher können sich vom Geschmack des "Duff Beer" überzeugen lassen.

Anzeige

6. Liste der bisherigen Auszeichnungen

Matt Groening, der Simpsons-Erfinder

In den Vereinigten Staaten ist die Zeichentrick-Serie die am längsten laufende animierte Primetime-Serie und nahm bisher 107 Preise mit nach Hause. Darunter befinden sich 30 Annie Awards, 27 Emmy Awards, sieben Enviromental Media Awards, sieben Writers Guild of America Awards, sechs Genesis Awards, fünf People's Choice Awards sowie drei British Comedy Awards. Ganz schön viele nicht wahr?

Simpsons-Erfinder Matt Groening selbst hat unzählige Primetime Emmy Awards, bekommen, die in seinem Wohnzimmer stehen dürften.

Anzeige

7. Versteckte Botschaft

Matt Groenings Lieblingscharakter ist Homer Simpson

Nach eigenen Angaben findet Matt Groening keinen anderen Simpsons-Charakter so sympathisch wie Homer. Er findet ihn so genial, dass er sogar seine eigenen Initialen in ihm verewigte. Das "M" für Matt als Haaransatz und das "G" für Groening als Ohr. Seine Lieblingsfolge soll "Der Teufelssprung" sein.

Anzeige

8. "Die Simpsons" in arabischsprachigen Ländern

In Ländern, die arabisch sprechen, bekannt als "Al-Shamshoon"

In arabischen Ländern trinkt Homer Limonade statt Bier und isst Rinderwürstchen statt Hotdogs. Dort ist die Sendung unter folgendem Namen bekannt: "Al-Shamshoon". Homer heißt in der Sendung nicht Homer, sondern Omar Shamshoon

Anzeige

9. Der zweite Vorname von Milhouse van Houten

Milhouse Van Houten

Wusstest du, dass der zweite Vorname von Milhouse Mussolini lautet? Außerdem hat er eine italienische Großmutter, die fließend italienisch spricht.

Anzeige

10. So kam es zu der Namensgebung

Die gelbköpfige Familie aus Springfield

Matt Groenings Vater heißt Homer, seine Mutter Marge und seine Schwestern heißen Maggie und Lisa. Bart sollte eigentlich nach Matt benannt werden, aber stattdessen entschied er sich für Bart, da es ein Anagramm von "brat" (Balg) ist.

Anzeige

11. Was Jesus und Gott von allen anderen Charakteren unterscheidet

Jesus bei den Simpsons

Bei den Simpsons haben alle Charaktere vier Finger. Im Gegensatz zu allen anderen Simpsons-Charakteren haben Jesus und Gott fünf statt vier Finger. Einzige Ausnahme ist die Episode S10E18, in der auch Gott nur vier Finger hat.

Anzeige

12. Blumen an die Produzenten von South Park

South Park Zeichentrickserie

Als eine Parodie von Family Guy bei "South Park" lief, schickten die Produzenten der Simpsons Blumen an die Produzenten von South Park. Die Zeichner der Simpsons hassen nämlich die Produzenten von Family Guy.

Anzeige

13. Früher wurden die Folgen noch per Hand gezeichnet

Marge und Homer Simpson in einer Episode

Bis 2002 zeichneten die Mitarbeiter jede einzelne Folge noch per Hand. Erst danach wurde die Produktion vollkommen digitalisiert.

Anzeige

14. Warum eigentlich Springfield?

Welcome to Springfield bei den Universal Studios in Florida

Warum heißt Springfield eigentlich Springfield? Die Stadt, in der die Simpsons leben, wurde deshalb Springfield genannt, weil das der häufigste Stadtname in den USA ist.

Anzeige

15. Sender FOX hat keinen Einfluss

Familie Simpsons

Produzent James L. Brooks hatte bei den Verhandlungen mit dem US-Sender eine Bedingung: Der Sender darf keinen Einfluss auf den Inhalt der Serie haben. Das ist auch der Grund, warum sich die Folgen über den Sender lustig machen.

Anzeige

16. Die Simpsons und das Smartphone

Apple iPhone bei den Simpsons

In der Folge "Lisa aus dem Eise" (S06E08), die 1995 ausgestrahlt wurde, sorgte ein Touchscreen für Aufsehen. Damals wussten die Menschen noch lange nicht, was ein Smartphone ist. Aber das Simpsons-iPhone hatte natürlich schon einen Touchscreen und sogar Autokorrektur.

Anzeige

17. In 25 Jahren "Die Simpsons" ganze 600 Gaststars

Whistleblower Julian Assange bei den Simpsons

In 25 Jahren "Die Simpsons" waren schon einige Gaststars entweder selbst in einer Episode zu sehen oder verliehen einem Charakter ihre Stimme. Damit hält "Die Simpsons" den Weltrekord für die meisten Gaststars in einer TV-Serie. Der britische Premier Tony Blair und Ex-US-Präsident George W. Bush und Whistleblower Julian Assange traten in den Episoden auf. Bekannte Stars aus Hollywood wie zum Beispiel Britney Spears, Justin Timberlake, Michael Jackson oder Katy Perry zählen zu den weiteren Menschen, die ihre Stimme für zur Verfügung stellten.

Anzeige

18. Darum sind die Figuren gelb

Homer Simpson und Marge Simpson

Die Figuren der Zeichentrickserie sollen aus einem ganz bestimmten Grund gelb sein. Erfinder Matt Groening wollte Aufmerksamkeit erregen und Leute, die durch das TV-Programm schauen für sich gewinnen. Die gelbe Farbe sticht hervor und fällt natürlich sofort auf.

Anzeige

19. Längster Simpsons-Marathon der Geschichte

Homer Simpson mit Superman T-Shirt und in Unterwäsche auf dem Sofa

Am 21. August 2014 veranstalte der US-Sender FXX den längsten Simpsons-Marathon in der Geschichte des Fernsehens. Es wurden 552 Folgen am Stück gezeigt.

Anzeige

20. Homer parkt sein Auto in New York falsch

Homer Simpson fährt Auto

Die Folge, in der Homer mit seiner gesamten Familie nach New York reist, um dort sein Auto abzuholen, das er falsch geparkt hatte, wurde nach dem Angriff auf das World Trade Center sieben Jahre lang nicht mehr ausgestrahlt.

Anzeige

21. Rechte an den Simpsons bis 2082 gesichert

Die Simpsons sind noch lange bei FOX Networks

Der US-Sender FOX hat sich die Rechte bis zum Jahr 2082 gesichert. Wir können uns also noch auf viele weitere Jahre mit den Simpsons freuen.

Wir sind auf viele weiteren Episoden und Filme gespannt und freuen uns auf das, was die Zukunft bringen wird. Wer weiß, was die gelbe Familie aus Springfield noch alles voraussagen wird? Lassen wir uns überraschen. Es erwarten uns viele weitere lustige Sprüche von Homer: "Ich habe drei Kinder und kein Geld. Warum kann ich nicht keine Kinder haben und drei Geld?"

Anzeige