Die Simpsons: Nach 31 Jahren soll Schluss sein

„Die Simpsons“ ist die am längsten laufende Animationsshow der Welt und den USA ist sie die am längsten laufende Sitcom.

Veröffentlicht am
Die Simpsons: Nach 31 Jahren soll Schluss sein

Am 17. Dezember 1989 lief die allererste Folge von „Die Simpsons“ im US-amerikanischen Fernsehen. Danny Elfman, der Komponist des berühmten Intro-Songs, behauptet, dass sich „Die Simpsons“ nach 31 Staffeln dem Ende nähern sollen.

Anzeige

Danny Elfman im Interview

Die Simpsons-Familie aus Springfield

"Nun, nach allem, was ich weiß, ist jetzt Schluss", sagte Danny Elfman in dem Podcast Joe. "Ich bin mir nicht sicher, aber nach allem, was ich gehört habe, wird dies das letzte Jahr der 'Simpsons' sein." Nach der 31. Staffel soll also im März 2020 ein letztes Mal eine Folge von den gelben Dauerbrennern gezeigt werden.

Anzeige

„Die Simpsons“ geht noch weiter

Die Simpsons von Fox Networks

Glücklicherweise hat Al Jean, der Drehbuchautor der Simpsons bei Twitter mitgeteilt, dass die Meldung nicht wahr ist:

Vielleicht handelte es sich bei der Nachricht vom Komponisten nur um einen PR-Gag? Eventuell hat er auch etwas missverstanden? Simpsons-Fans dürfen jedoch aufatmen. Erst im Februar diesen Jahres hat man die Sitcom um eine 31. und 32. Staffel verlängert. Auch, wenn die Quoten nicht mehr so gut sind und viele Menschen nicht mehr vor dem Fernseher sitzen, um die gelbe Familie zu sehen, ist die Animationsserie durchaus erfolgreich.

In Deutschland werden wir die letzten Folgen von „Die Simpsons“ erst 2022 im deutschen Free-TV sehen können.

Anzeige