Extreme Kälte: Darauf sollten Dieselfahrer jetzt achten

Die tiefen Minustemperaturen können für Diesel-Autos echt gefährlich werden.

Veröffentlicht am
Extreme Kälte: Darauf sollten Dieselfahrer jetzt achten

An den Tankstellen ist seit Oktober Winterdiesel erhältlich, der in der Regel dafür sorgt, dass der Kraftstoff nicht gefriert. Fällt die Temperatur aber unter minus 22 Grad, kann auch Winterdiesel gelieren was dazu führt, dass der Kraftstofffilter verstopft und der Wagen nicht mehr anspringt.

Anzeige

Tipps für Dieselfahrer bei Minusgraden

Tanken im Winter

Was passiert, wenn der Diesel extremer Kälte ausgesetzt ist? Dann kann es dazu kommen, dass sich sogenannte Paraffinkristalle bilden, die teure Schäden verursachen können. Es kann nämlich dazu kommen, dass die Einspritzdüsen nicht mehr ordnungsgemäß arbeiten können. Um dem entgegen zu wirken, gibt es zwar in modernen Autos spezielle Vorrichtungen, die das verhindern sollen, aber bei extremen Minusgraden können selbst diese Heizsysteme versagen. Damit das Diesel-Fahrzeug vor Frost geschützt wird und der Motor möglichst lange hält, haben wir noch ein paar Kleinigkeiten zusammengefasst, die du im Winter beachten solltest.

Anzeige

Am besten ist das Fahrzeug vor extremer Kälte geschützt, wenn du eine Garage hast, die auch vor Wind guten Schutz bietet. Zudem sollte der Tank des Fahrzeugs einigermaßen gefüllt sein, damit sich nicht viel Kondenswasser bilden kann. Auch gibt es bestimmte Additive, die du beimischn kannst, damit das Dieselfahrzeug auch bei tiefen Temperaturen einsatzbereit ist. Solltest du darüber nachdenken, musst du dich aber dringend darüber informieren, ob das Mittel für dein Fahrzeug geeignet ist und ob es eine Freigabe vom Hersteller gibt.

Was du definitiv nicht machen solltest ist wie früher dem Dieselfahrzeug etwas Benzin beizumischen. Moderne Autos sind hierfür nicht mehr geeignet und im schlimmsten Fall erleidet dein Fahrzeug dadurch einen teuren Motorschaden. Lasse dein Fahrzeug immer schön warm werden, bevor du den Motor zu sehr belastest.

Nächster Artikel
Anzeige