Firma aus Israel entwickelt Corona-Impfung zum Schlucken

Die Corona-Impfung kann in Form einer Pille eingenommen werden und hat weitere Vorteile.

Veröffentlicht am
Firma aus Israel entwickelt Corona-Impfung zum Schlucken

Bisher wird auf der ganzen Welt nur per Spritze gegen das Coronavirus geimpft. Ein Unternehmen aus Israel setzt jetzt auf eine Pille, die gegen das Coronavirus immun machen soll. Was der neue Schluckimpfstoff für Vorteile hat und wann er auf den Markt kommen könnte, erfährst du hier.

Anzeige

Pille: Der Impfstoff vom Pharmaunternehmen Oravax

Pillen in der Medizin

The Jerusalem Post“ berichtet, dass das Pharmaunternehmen Oravax gerade an einem neuen Corona-Impfstoff arbeitet, den man nicht per Spritze verabreichen muss, sondern einfach schlucken kann. Dadurch benötigt man kein medizinisches Fachpersonal und die Einnahme von zu Hause wäre sogar möglich. Zwar befindet sich der Impfstoff gerade noch in der Anfangsphae der klinischen Studie, aber der Impfstoff soll gegen drei Strukturproteine des Coronavirus wirken, sodass er auch wirksamer gegen neuen Varianten des Coronavirus ist.

Anzeige

Weitere Vorteile so einer Pille sollen sein, dass sie gewöhnlich weniger Nebenwirkungen hat als Impfungen, die man spritzt. Außerdem sollen die Pillen auch bei Raumtemperaturen gelagert werden können, weswegen Oravax darauf hofft, den Impfstoff auch in afrikanischen Ländern vertreiben zu können. Die ersten klinischen Studien sollen im zweiten Quartal 2021 durchgeführt werden. Oravax hat sich für Zulassungen in den USA, Israel, Europa und Mexiko beworben.

Nächster Artikel
Anzeige