Forscher haben eine Kontaktlinse mit Zoom-Funktion entwickelt

Die Kontaktlinsen zoomen, wenn du zweimal blinzelst.

Veröffentlicht am
Forscher haben eine Kontaktlinse mit Zoom-Funktion entwickelt

Forscher der University of California San Diego haben eine einzigartige Kontaktlinse mit besonderen Fähigkeiten hergestellt. Die Kontaktlinse lässt sich mittels Augenbewegungen steuern und unterscheidet sich kaum von herkömmlichen Kontaktlinsen.

Anzeige

Science-Fiction wird zur Realität

Die Kontaktlinsen der Zukunft

Die Zoomfunktion der "soft robot lens" Kontaktlinsen kann man durch schnelles zweimaliges Blinzeln aktivieren. Dann steht ein Nah- sowie Fernsicht-Modus zur Verfügung. Außerdem gibt es andere Funktionen, die man verwenden kann, wenn man seine Augäpfel bewegt und nach oben, links, unten oder rechts schaut. Laut den Forschern könnte die Innovation in mehreren Bereichen eingesetzt werden. Zum Beispiel bei Brillen, aber auch in der Robotik. Das Besondere der Technologie ist, dass es vollkommen egal ist, ob der Träger sehen kann oder nicht. Die Funktionen werden nämlich mit der Elektrizität gesteuert, die durch die Augenbewegung erzeugt wird.

Schon im Jahr 2014 reichte Google ein Patent für Kontaktlinsen mit einer Kamerafunktion ein. Wir dürfen also gespannt sein, was die Firmen in Zukunft für spannende Kontaktlinsen präsentieren werden. Die Kontaktlinsen könnten sich in vielen Alltagssituationen als nützlich erweisen und eventuell sogar Menschen mit Sehbehinderung das Leben erleichtern.

Wann die Kontaktlinse der Zukunft in den Handel kommt, steht leider noch nicht fest.

Anzeige