George Floyd: Ehefrau des schuldigen Polizisten reicht Scheidung ein

Die Ehefrau will mit diesem Killer-Polizisten nichts mehr zu tun haben.

Veröffentlicht am
George Floyd: Ehefrau des schuldigen Polizisten reicht Scheidung ein

Die Frau des Polizisten, der dem Afroamerikaner George Floyd mit dem Knie auf den Hals drückte und verhinderte, dass er weiter atmet, obwohl er mehrmals betonte, keine Luft mehr zu bekommen, hat die Scheidung eingereicht.

Anzeige

Kellie Chauvin lässt sich von ihrem Ehemann Derek Michael Chauvin scheiden

Der Polizist, der George Floyd grundlos umgebracht hat

Das erschreckende Video ging um die ganze Welt und sorgte in mehreren Städten für Demonstrationen, die im Chaos endeten. Im Internet gibt es zahlreiche Videos die ein verwüstetes Amerika voller Flammen und kaputten Gebäuden zeigt, das man sonst eigentlich nur aus Kinofilmen kennt. Derek Michael Chauvin, der Polizist aus Minneapolis, der auf George Floyds Hals kniete und ihn letztendlich tötete, soll laut Strafanzeige ganze acht Minuten und 46 Sekunden sein Knie auf den Hals vom Opfer gepresst haben. Zwei Minuten und 46 Sekunden war der Afroamerikaner George Floyd davon nicht ansprechbar. Und warum der Polizist einen Menschen, der auf dem Boden liegt, in Handschellen gefesselt ist und keinerlei Gegenwehr leistet, so behandelt, ist für viele ein absolutes Rätsel.

Auch interessant: Deutschland Fakten: Dinge, die du noch nicht über Deutschland wusstest

Rassismus ist leider im Jahr 2020 immer noch ein Thema, das viele Menschen betrifft und auch verletzt. Wir sollten alle friedlich miteinander zusammenleben und jeden Menschen respektieren. Ganz egal, welche Hautfarbe, welche Herkunft oder welches Geschlecht!

Anzeige