Hartz-IV-Empfänger sollen kostenlos FFP2-Masken erhalten

Die Betroffenen bekommen dann ein Schreiben von ihrer Krankenversicherung. Alle weiteren Infos gibt es im Artikel.

Veröffentlicht am
Hartz-IV-Empfänger sollen kostenlos FFP2-Masken erhalten

Wie Bundessozialminister Hubertus Heil (SPD) und Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) bekannt gegeben haben, sollen rund fünf Millionen Bezieher von Grundsicherung kostenlose FFP2-Masken be­kommen.

Anzeige

So viele Masken gibt es für jeden Hartz-IV-Empfänger

Neue FFP2-Maske

Hartz-IV-Empfänger sollen je zehn kostenlose FFP2-Masken bekommen. Hintergrund hierfür sind neue Corona-Schutzmaßnahmen für Busse, Bahnen und beim Einkaufen. Nach einem Bund-Länder-Beschluss vom 19. Januar sind selbstgenähte Behelfsmasken oder Tücher nicht mehr erlaubt. Stattdessen muss man in Deutschland FFP2-Masken oder die günstigeren OP-Masken tragen.

Anzeige

Rund fünf Millionen Bezieher von Grundsicherung haben Anspruch auf die kostenlosen Masken. Dafür werden die Betroffenen jetzt in den kommenden Tagen und Wochen ein Schreiben von ihrer Krankenversicherung bekommen, wie Spahn sagte. Mit diesem Schreiben und einem gültigen Personalausweis kann man sich die Masken dann innerhalb von zwei Wochen bei der Apotheke abholen.

Ältere und Risikopatienten haben schon seit einiger Zeit bundesweit die Möglichkeit, sich an kostenfreien Masken zu bedienen. Wir finden es gut, dass die Politik auch an die Menschen im Land denkt, die nicht so viel Geld im Monat übrig haben und für die FFP2-Masken viel zu teuer wären.

Nächster Artikel
Anzeige