„Haus des Geldes“: Fans finden Handlungsfehler

Trotz der guten Produktion scheint ein Fehler unterlaufen zu sein.

Veröffentlicht am
„Haus des Geldes“: Fans finden Handlungsfehler

Obwohl alles bei Filmen und Serien ganz gut durchdacht ist, gibt es manchmal Dinge, die einfach keinen Sinn ergeben. Und auch bei „Haus des Geldes“ haben die Fans jetzt etwas entdeckt, dass sie einfach nicht verstehen.

Anzeige

„Haus des Geldes“: Handlungsfehler ergibt keinen Sinn

„Haus des Geldes“ ein Netflix Original

Die Netflix-Erfolgsserie läuft schon seit 2017 und Fans können es kaum erwarten, bis die fünfte Staffel veröffentlicht wird. Leider gab es bezüglich der fünften Staffel jedoch schlechte Nachrichten. Aber darum soll es in diesem Artikel gar nicht gehen. Es geht um einen Fehler in der Story von „Haus des Geldes“ der die Fans aufregt. Und zwar werden Milliarden von Euro gestohlen und keiner scheint vorher bemerkt zu haben, dass nie in der Serie gezeigt wird, wo und wie das Geld versteckt wird?

Anzeige

Denn wenn jeder den eigenen Anteil immer in bar aufbewahren würde, dann würde man eine Menge Platz benötigen. Irgendwie scheint dies für viele Fans unstimmig zu wirken und außerdem hat ja auch keiner einen festen Wohnsitz. Die Möglichkeit, das Geld auf mehrere Bankkontos einzuzahlen, fällt auch weg, weil es einfach viel zu auffällig wäre. Wir sind gespannt, ob wir vielleicht in der fünften Staffel doch noch erfahren werden, wo und wie das Geld gebunkert wird.

Nächster Artikel
Anzeige