iOS-Sicherheitslücke: Apple-Nutzer sollten schnell updaten

Apple veröffentlichte ein Update, das du dringend installieren solltest.

Veröffentlicht am
iOS-Sicherheitslücke: Apple-Nutzer sollten schnell updaten

Es ist schon das zweite Mal innerhalb kürzester Zeit, dass Apple eine schwerwiegende Sicherheitslücke in iOS und iPadOS entdeckt hat. Damit du vor gefährlicher Malware geschützt bist, solltest du das Betriebssystem schnellstmöglich updaten und die Sicherheitslücke mit dem Patch von Apple schließen.

Anzeige

Die Lücke im Webkit kann von Angreifern ausgenutzt werden

Frau hält ihr iPhone in der Hand

Auf einer Support-Seite gab Apple nun bekannt, dass es ein neues Update für iOS und iPadOS gibt. Über eine kritische Sicherheitslücke im Webkit könnten Angreifer auf das Endgerät zugreifen und gefährliche Malware von Dritten installieren. Deswegen ist es wichtig, dass du schnell handelst und die Systemsoftware am besten jetzt gleich auf den neuesten Stand bringst. Damit du sicher vor solchen Attacken bist, benötigst du iOS beziehungsweise iPadOS Version 14.4.2.

Anzeige

Wenn du ein älteres Apple-Gerät verwendest solltest du auch dieses so schnell wie möglich updaten. Apple hat nämlich auch für ältere Geräte ein Notfallupdate bereitgestellt. Über die Sicherheitslücke können die Angreifer durch das sogenannte Cross Site Scripting Daten von offenen Websites oder Sites im Cache mitlesen. Dadurch können sie deine sensiblen Daten wie zum Beispiel Login-Informationen abgreifen oder locken dich auf weitere Webseiten, die mit Schadsoftware infiziert wurden. Wir empfehlen dir einfach alle Apple-Geräte auf den aktuellsten Stand zu halten, damit du sie weiterhin sicher verwenden kannst.

Nächster Artikel
Anzeige