Irrer Plan: Jugendliche kaufen Happy Meals für 2500 Euro

Vier Jugendliche gaben mehr als 2500 Euro für Happy Meals aus.

Veröffentlicht am
Irrer Plan: Jugendliche kaufen Happy Meals für 2500 Euro

Zum 25. Geburtstag von Pokémon hat sich die Fastfood-Kette McDonalds etwas ganz besonders überlegt. Das Schnellrestaurant verschenkt Pokémon-Booster im Happy Meal und ganz Deutschland ist heiß auf die Pokémon-Karten. Genau aus diesem Grund gaben Jugendliche über 2500 Euro für Pokémon-Karten des Happy Meals aus.

Anzeige

Mehr als 2500 Euro für Happy Meals

Ein Happy Meal bei McDonald's

Wenn sich Kinder bei McDonald’s ein Happy Meal bestellen, freuen sie sich in erster Linie auf das darin enthaltene Spielzeug. So lockt McDonald's jedes Mal Kinder und verschenkt zu jedem Happy Meal Spielzeug. Seit einigen Wochen gibt es zu jedem Happy Meal Packs mit Pokémon-Karten, die so wertvoll sein können, dass man bei zum Beispiel bei eBay mehrere Hundert Euro dafür verlangen kann.

Anzeige

Laut „gamespro“ wurde in einer Filiale im Saarland eine unglaublich große Bestellung aufgegeben, die die Mitarbeiter zuvor so noch nie erlebt hatten. Vier Jugendliche sollen dort insgesamt 600 Happy Meals für 2544 Euro gekauft haben, nur um möglichst viele Pokémon-Sammelkarten zu bekommen. Die Burger, Pommes, Chicken Nuggets und die Getränke waren ihnen dabei fast völlig egal. Sie haben zwar die ganze Bestellung vollständig bezahlt, mitgenommen haben sollen sie aber nur einen Bruchteil. Ihr Wunsch war es, nur ein paar Becher Mineralwasser, ein wenig von den Essensportionen und die 600 Pakete mit den Pokémon-Sammelkarten mitzunehmen.

Nächster Artikel
Anzeige