Jens Spahn: So teuer war seine Luxusvilla

Die Medien dürfen den Kaufpreis der Millionen-Villa im Berliner Nobelviertel Dahlem öffentlich nennen.

Veröffentlicht am
Jens Spahn: So teuer war seine Luxusvilla

Eigentlich durften die Medien nicht über den Immobilienkauf von Gesundheitsminister Jens Spahn berichten. Der CDU-Politiker ging immer juristisch dagegen vor und verbot es, über den Kaufpreis der Berliner Millionen-Villa zu berichten. Jetzt macht er einen Rückzieher und die Medien berichten über die Kaufsumme.

Anzeige

So teuer war die Luxus-Villa von Jens Spahn

Daniel Funke mit Ehemann Jens Spahn

Im vergangenen Jahr kaufte sich Jens Spahn gemeinsam mit seinem Ehepartner Daniel Funke eine Villa in Berlin. Die Medien berichteten über den Fall und dies schien dem Gesundheitsminister ganz und gar nicht zu gefallen, weswegen er mit rechtlichen Schritten versuchte, den Medien zu verbieten, darüber zu berichten. Doch laut dem Berliner „Tagesspiegel“ dürfen die Medien jetzt öffentlich darüber berichten und der Gesundheitsminister wird nicht mehr gegen die Medien vorgehen. Die Kaufsumme der Millionen-Villa im Berliner Nobelviertel Dahlem betrug 4,125 Millionen Euro.

Anzeige

Das Haus befindet sich „Bestlage“, umfasst knapp 300 Quadratmeter Wohnfläche, plus 1300 Quadratmeter Außengelände mit Garten. Ab jetzt dürfen also Journalisten und Journalistinnen darüber berichten, ohne Konsequenzen zu befürchten. Ganz freiwillig soll dieser Schritt aber nicht erfolgt sein. Medienberichten zufolge hatte Jens Spahn vor dem Landesgericht Hamburg schlechte Karten.

Nächster Artikel
Anzeige