Jeremy Meeks: Heißester Häftling muss erneut vor Gericht

Der Mugshot aus dem Jahr 2014 machte ihn zum „heißesten Häftling der USA“. Später begann er seine Modelkarriere bei Philipp Plein.

Veröffentlicht am
Jeremy Meeks: Heißester Häftling muss erneut vor Gericht

Jeremy Meeks wurde über Nacht weltberühmt. Ein Verbrecherfoto, das die Polizei ins Netz stellte, verdrehte Millionen Frauen den Kopf. SIe waren sofort in den Amerikaner verliebt.

Anzeige

Modelvertrag bei Philipp Plein

Jeremy Meeks im Trikot von Galatasaray Istanbul

Nach seiner Entlassung 2016 bekam Jeremy einen Modelvertrag angeboten und stieg ins Glamour-Business ein. Zu den Marken, die ihn haben wollten, zählte unter anderem auch "Philipp Plein". Der damalige Ex-Häftling wurde das erste Mal auf der New York Fashion Week und lief für "Phillipp Plein".

Jetzt soll der Amerikaner sich wieder vor Gericht verantworten, weil er zwei Autos geschrottet haben soll. Es geht um einen Porsche Cayenne (Baujahr 2016) und einen Mercedes-Benz (Baujahr 2019). Beide Autos wurden von Meeks innerhalb von fünf Tagen bei Unfällen verschrottet, weshalb er vom Autovermieter angezeigt wurde.

Die Mitteilung der Polizei von damals wurde tausend Mal geteilt und geliked. In den Kommentaren sind es vor allem Frauen, die von Jeremy Meeks schwärmen:

Damals musste Jeremy wegen illegalen Besitzes von schweren Waffen ins Gefängnis.

Anzeige