Kurzfilm: „Brief einer Tochter“

In dem traurigen Kurzfilm geht es um Alkohol am Steuer. Der Macher möchte mit seinem Werk zum Denken anregen.

Veröffentlicht am
Kurzfilm: „Brief einer Tochter“

Dieser Kurzfilm trägt den Titel „Brief einer Tochter“ und wurde für den 99Fire-Films Award im Jahr 2014 produziert. Das ganze Video wurde vom Filmmaker Ammar Sonderberg erstellt und rührt manche Zuschauer schnell zu tränen.

Anzeige

Warum trinken die Menschen, Mami?

Krankenwagen auf den deutschen Straßen

Der traurige Text wird im Video in Form eines Gedichtes vorgetragen und soll aufzeigen, wie schnell unschuldige Menschen beim Autofahren sterben können. Meistens trifft es leider genau die, die überhaupt nichts getrunken haben und durch ein Fremdverschulden ums Leben kommen. Vielleicht geht dieses Video ja wieder im Internet viral und öffnet den Menschen die Augen.

Anzeige

Wenn du getrunken hast, solltest du unter keinen Umständen mehr mit dem Auto fahren. Rufe ein Taxiunternehmen an, frage einen Freund, ob er dich abholen könnte oder trinke im besten Fall überhaupt keinen Alkohol.

Hier kannst du dir den emotionalen Kurzfilm auf YouTube ansehen:

Anzeige

Die letzte Frage hat es echt in sich: „Ich habe nur noch eine letzte Frage, Mami, bevor ich von hier fortgehe: Ich habe nicht vor dem Fahren getrunken, warum bin ich diejenige, die sterben muss?“

Nächster Artikel
Anzeige