Lamborghini Huracán: Nach nur 20 Minuten Totalschaden

Der Besitzer eines brandneuen Lamborghini Huracán hat seinen Supersportwagen in wenigen Kilometern zu Schrott gefahren.

Veröffentlicht am
Lamborghini Huracán: Nach nur 20 Minuten Totalschaden

Ein nagelneuer Lamborghini ist bei einem Unfall auf der Autobahn nur 20 Minuten nach dem Kauf durch den Besitzer total zerstört worden. Der luxuriöse Sportwagen, der ungefähr 250.000 Dollar wert ist, ist aufgrund eines mechanischen Defekts auf der Autobahn M1 in der Nähe von Wakefield, West Yorkshire, stehen geblieben und wurde von einem Lieferwagen von hinten angefahren.

Anzeige

Der Lamborghini Huracán stand auf der dritten Fahrspur

Lamborghini Huracán Unfall

Eine Polizeisprecherin bestätigte gegenüber der „Yorkshire Evening Post¡, dass der Lamborghini mit einem Lieferwagen zusammengestoßen sei und der Fahrer des Lieferwagens Kopfverletzungen erlitten hat, die glücklicherweise nicht schwerwiegend seien. PC Richard Whiteley von der Polizei von West Yorkshire twitterte Bilder des beschädigten Sportwagens mit dem Text: „Es ist nur ein Auto! Ein 20 Minuten alter, brandneuer Lamborghini stoppte wegen mechanischen Versagens auf der dritten Spur, als er von einem unschuldigen Autofahrer von hinten angefahren wurde.“

Auch interessant: BMW M5: Nach nur elf Kilometern Totalschaden

Alle Fahrspuren wurden am Nachmittag gegen 14.50 Uhr wieder geöffnet, sodass der alltägliche Verkehr wieder seinen Lauf nehmen konnte. Der Unfall verursachte große Verzögerungen auf der Fahrbahn, die gesperrt wurde. „Leeds Live“ berichtete, dass es Stau gab, der mehr als drei Meilen lang war.

Anzeige