Larry Flynt: Porno-Legende stirbt im Alter von 78 Jahren

Der Gründer des „Hustler“-Magazins ist den US-Medien zufolge mit 78 Jahren gestorben.

Veröffentlicht am
Larry Flynt: Porno-Legende stirbt im Alter von 78 Jahren

Der Geschäftsmann gründete mit 22 Jahren seinen eigenen „Hustler“-Stripclub und orientierte sich bei seinem beliebten „Hustler“-Magazin an Hochglanz-Männermagazine wie zum Beispiel „Playboy“ und „Penthouse“. „Hustler“ kann man in etwa mit „Gauner“ übersetzen.

Anzeige

Nach einem Attentat landete er im Rollstuhl

Larry Flint: „Hustler“-Gründer

Mehreren Medienberichten aus den USA zufolge, ist der US-Verleger Larry Flynt am Mittwoch im Alter von 78 Jahren in Los Angeles gestorben. So steht es zumindest in der Zeitung „Washington Post“ und auch der TV-Sender „NBC“ unter Berufung des Bruders Jimmy und der Tochter Theresa berichtete über den Todesfall. Laut „TMZ“ soll er an Herzversagen gestorben sein.

Anzeige

Larry Flynt stand unzählige Male vor Gericht und landete sogar für kurze Zeit schon einmal im Gefängnis. Es war das Jahr 1977, als er zu 25 Jahren Gefängnis wegen Verbreitung von Pornografie verurteilt wurde. Später wurde das Urteil von einem Berufungsgericht allerdings aufgehoben. Nachdem er nach einem Gerichtstermin im US-Bundesstaat Georgia aus dem Hinterhalt angeschossen wurde, war er von der Hüfte abwärts gelähmt. Zu besonderen Anlässen erschien er immer in einem vergoldeten Rollstuhl. Wir sagen ruhe in Frieden Larry!

Nächster Artikel
Anzeige