Mann besteht nach 25 Jahren und 33 Versuchen die Führerscheinprüfung

Der Brite benötigte 33 Versuche, 14 verschiedene Fahrlehrer und ganze 85 Fahrstunden, um den Führerschein zu erhalten.

Veröffentlicht am
Mann besteht nach 25 Jahren und 33 Versuchen die Führerscheinprüfung

Der Brite Christian Whiteley-Manson brauchte mehrere Anläufe, bis er endlich die Führerscheinprüfung bestand und seinen Führerschein in der Hand halten konnte. Mehreren Quellen zufolge soll er 25 Jahre gebraucht haben und schaffte es erst beim 33. Versuch, die praktische Prüfung zu bestehen. Wir sagen herzlichen Glückwunsch!

Anzeige

14 Fahrlehrer und mehr als 10.000 Euro später, bekam er endlich den Führerschein

Die Führerscheinprüfung

Christian Whiteley-Mason aus Barnsley, South Yorkshire, Großbritannien, nahm die Mission Führerschein zum ersten Mal im Jahr 1992 in Angriff. Laut der britischen Webeite „Mirror“ gab der Mann nicht auf, versuchte es immer und immer wieder und konnte dann bei der 33. Prüfung endlich sagen: „Ich habe es geschafft!“ Und das, obwohl sein erster Fahrlehrer ihm nach 56 Fahrstunden riet, einfach aufzugeben, da er niemals bestehen würde.

Anzeige

„Ich kann es noch immer nicht glauben, dass ich es nach all diesen Jahren endlich geschafft habe. Ich stehe noch immer unter Schock!“, sagte Christian Whiteley-Mason. Nach 32 kläglichen Versuchen hatte er seine Pläne für den Führerschein zunächst auf Eis gelegt und war etliche Jahre nicht mehr vor dem Steuer. Doch aufgrund seines Jobs, der eine eine Mobilität voraussetzt, nahm er zum letzten Mal all seinen Mut zusammen und hatte es nach so vielen Jahren endlich geschafft. Das alles hat ihn viel Zeit, viele Nerven und mehr als 10.000 Pfund gekostet.

Dieser Vorfall beweist einmal mehr, dass du niemals aufgeben solltest, ganz egal, wer dir etwas versucht einzureden. Alle, die ihn zuvor ausgelacht haben, sind jetzt ruhig und Christian ist sehr stolz auf sich. Zu Recht!

Nächster Artikel
Anzeige