Meteorit über Großbritannien: Feuerball rast mit 48.000 km/h in Richtung Erde

Der Meteorit wurde von Hunderten beobachtet und sorgte für Aufregung.

Veröffentlicht am
Meteorit über Großbritannien: Feuerball rast mit 48.000 km/h in Richtung Erde

Ein Meteorit, der in den vergangenen Tagen über Großbritannien flog, sorgte bei Wissenschaftlern und Augenzeugen für reichlich Aufregung. Hunderte haben den Himmelskörper am Sonntagabend mit dem bloßen Auge erkennen können und waren erstaunt, so in etwa die „UK Fireball Aliance“ am Montag. Einigen anderen Quellen zufolge soll man das seltene Ereignis sogar in Island und auch in den Niederlanden gesehen haben.

Anzeige

Unterwegs mit mit rund 48.000 Kilometern pro Stunde

Feuerball über Großbritannien

Besonders helle Meteoriten werden in der Wissenschaft auch als Boliden bezeichnet. Dabei handelt es sich meist um Gestein, das mit enorm hoher Geschwindigkeit durch den Weltraum rast. Beim Eintritt in die Erdatmosphäre stößt es auf Widerstand und wird dann gebremst. Bei diesem Bremsvorgang entstehen Wärme und Licht, also genau das Phänomen, was wir dann am Himmel beobachten können.

Anzeige

Hier kannst du dir ein Video des seltenen Phänomens auf YouTube ansehen:

„Die Videoaufnahmen belegten, dass der Brocken mit rund 48.000 Kilometern pro Stunde unterwegs gewesen sei“, so zumindest die Aussage von Ashley King vom Natural History Museum in London. Außerdem soll man es dank den Videos auch geschafft haben, die ursprüngliche Umlaufbahn um die Sonne zu rekonstruieren. Demnach sei der Himmelskörper zwischen Mars und Jupiter unterwegs gewesen.

Nächster Artikel
Anzeige