NASA: Hochauflösende Bilder der Sonne

Die NASA veröffentlichte Bilder der Sonne, die die hochauflösendsten Bilder der Sonne aller Zeiten sind.

Veröffentlicht am
NASA: Hochauflösende Bilder der Sonne

Die höchstauflösenden Bilder, die jemals von der Sonne aufgenommen wurden, haben den Forschern "bemerkenswerte Einblicke" in die Atmosphäre des Sterns ermöglicht.

Anzeige

Das NASA-Teleskop (HiC) machte die Bilder

Das schärfste Bild der Sonne, aufgenommen von der NASA

Die ultrascharfen Bilder wurden mit dem einzigartigen astronomischen Teleskop der NASA, dem High-Resolution Coronal Imager (Hi-C), aufgenommen und von Forschern der University of Central Lancashire (UCLan) und sowie des Marshall Space Flight Centre (MSFC) der NASA analysiert. Ein suborbitaler Raketenflug beförderte das Teleskop in den Weltraum, wo es in der Lage war, Strukturen in der Sonnenatmosphäre auszumachen, die man vorher noch nie zu Gesicht bekam.

Hi-C hat die hochauflösendsten Bilder der Sonnenatmosphäre erzeugt, die je aufgenommen wurden und somit den Astronomen ein besseres Verständnis davon vermittelt, wie die magnetisierte Atmosphäre der Sonne existiert und woraus sie besteht. Das ist ein wahrer Erfolg und bringt viele neue Erkenntnisse mit sich.

Anzeige

Magnetische Fäden mit Millionen Grad heißem Plasma

Die magnetischen Fäden der Sonne auf einem Bild der NASA

Bevor die Hi-C-Bilder die Atmosphäre der Sonne detaillierter darstellten, erschienen bestimmte Teile der Sonne dunkel oder größtenteils leer. Die neuen Bilder, die man im Astrophysical Journal detailliert veröffentlichte, haben jedoch gezeigt, dass ihre äußere Schicht mit bisher ungesehenen, unglaublich feinen magnetischen Fäden gefüllt ist. Die Fäden wiederum sind mit extrem heißem, Millionen Grad heißem Plasma gefüllt.

Auf den Bildern sieht man Stränge, die etwa 500 km breit sind und in deren Inneren elektrifizierte Gase strömen. Bisher wirft der genaue physikalische Mechanismus, der diese Stränge erzeugt, noch einige Fragen auf, weswegen die Forscher sich zunächst darauf konzentrieren wollen, herauszufinden wie und warum sie entstehen. Sobald sie dieses Problem gelöst haben, können sie viel leichter verstehen, wie Sonneneruptionen und Sonnenstürme entstehen. Falls dies einmal das Leben auf der Erde auf irgendeine Art und Weise beeinträchtigt, können sie sich eine Lösung überlegen.

Anzeige

Erneuter Start der Hi-C-Rakete geplant

Die Bilder des HiC-Teleskops der NASA

Aufgrund des Erfolgs der Hi-C-Mission führt das internationale Forscherteam nun die Pläne zum erneuten Start der Hi-C-Rakete fort. Der neue Start wird ihre Beobachtungen mit der Sonnensonde Parker der NASA und dem Solar Orbiter (SolO) der ESA, zwei sonnenbeobachtenden Raumfahrzeugen, die derzeit weitere Daten sammeln, überschneiden.

Anzeige