Netflix macht Jesus schwul und Millionen Menschen unterschreiben eine Petition

Über 1,6 Millionen Menschen haben eine Petition unterschrieben, um die Netflix-Show zu stoppen, die Jesus als schwul darstellt.

Veröffentlicht am
Netflix macht Jesus schwul und Millionen Menschen unterschreiben eine Petition

Es geht um die brasilianische Weihnachtskomödie "A Primeira Tentação de Cristo", in der Jesus als schwuler Mann dargestellt wird. Für viele Gläubige in der südamerikanischen Region ist die Komödiantengruppe "Porta dos Fundos" dieses Mal viel zu weit gegangen. Mehr als 1,6 Millionen Menschen haben auf change.org eine Petition unterschrieben, um die Show zu beenden.

Anzeige

Darum soll es in A Primeira Tentação de Cristo (Die erste Versuchung Christi) gehen

Netflix Show, in der Jesus schwul ist

Der Titel ist eine Parodie auf den Film "Die letzte Versuchung Christi" von Martin Scorsese aus dem Jahr 1988, der damals auch zu wütenden Protesten von konservativen Christen geführt hatte, obwohl die Versuchung damals eine Frau war. Jetzt soll es ein Mann sein und sorgt erneut für Proteste und eine wütende Stimmung. Im Film sieht man Jesus, als er erstes Mal seinen Freund mit nach Hause nimmt, um ihn seinen Eltern Maria und Josef vorzustellen.

In Deutschland kann man die Komödie im portugiesischen Original mit deutschen Untertiteln ansehen.

Anzeige