Netflix will das Teilen von Accounts verbieten

Greg Peters, der Chief Product Officer von Netflix, schockt Nutzer mit seiner Aussage.

Veröffentlicht am
Netflix will das Teilen von Accounts verbieten

Die Erfolgsgeschichte von Netflix geht weiter. Das US-Filmportal überraschte mit gestiegenen Abo-Zahlen, die vor allem den Serien "Stranger Things" und "13 Reasons Why (Tote Mädchen lügen nicht)" zu verdanken sind.

Anzeige

Weitergabe von Netflix-Passwörtern

Bis dato wurde die Weitergabe des eigenen Netflix-Passworts toleriert. Aufgrund von steigendem Wettbewerbsdruck durch andere Portale wie zum Beispiel Amazon Prime, Disney+, Apple TV+ und den damit verbundenen Verlusten gab der Streaming-Gigant aus dem kalifornischen Los Gantos aber nun bekannt, strenger gegen unerlaubtes Account-Sharing vorgehen zu wollen.

Anzeige

Das sagt Netflix-Manager Greg Peters

In einem Interview erklärte Netflix-Manager Greg Peters, dass Netflix das Teilen von Passwörtern im Blick hat und derzeit prüft, ob es kundenfreundliche Möglichkeiten gibt, dieses Problem aus dem Weg zu schaffen. Viele Freunde, Verwandte und Kollegen teilen sich einen Account, um Geld zu sparen. Wie Netflix das Problem lösen will, ohne die Nutzer zu verschrecken bleibt abzuwarten.

Anzeige

Konto-Upgrades als Lösung

Laut Experten werden Streamingdienste wie Amazon Prime und Netflix vorerst nicht gegen Account-Sharing vorgehen, sind sich aber über den enormen finanziellen Verlust im Klaren. Es ist viel wahrscheinlicher, dass den Nutzern ein Konto-Upgrade präsentiert wird. Durch das Upgrade können dann mehrere Personen den Account nutzen und am Ende profitieren der Kunde und auch das Unternehmen

Anzeige