Pablo Escobar: Sein Drogen-Imperium machte ihn jede Woche um 420 Millionen Dollar reicher

Warum er einmal 1,8 Millionen Dollar verbrannte und 2.500 Dollar pro Woche für Gummibänder ausgab. Interessante Fakten über Kolumbiens Drogenboss Pablo Escobar:

Veröffentlicht am
Pablo Escobar: Sein Drogen-Imperium machte ihn jede Woche um 420 Millionen Dollar reicher

Der Drogenmilliardär wurde zum Staatsfeind Nummer eins erklärt und verdiente so viel Geld durch den Schmuggel von Kokain, dass er Schätzungen zufolge 30 Milliarden Dollar besaß.

Anzeige

1. Pablo Escobar war auf der Forbes-Liste der reichsten Menschen der Welt

Pablo Escobar war einer der meistgesuchten Verbrecher der Welt

In den Jahren 1987 bis 1993 hatte er so ein großes Vermögen, dass er es auf die Liste der reichsten Menschen der Welt schaffte. 1989 soll er laut Forbes der siebtreichste Mensch der Welt gewesen sein.

2. Pablo Escobar vor dem Weißen Haus

Pablo Escobar mit seinem Sohn vor dem Weißen Haus
Anzeige

1981 machte er gemeinsam mit seinem Sohn ein Foto vor dem Weißen Haus in den USA. Zu der Zeit, als das Foto geschossen wurde, war er einer der meistgesuchten Verbrecher aller Zeiten.

3. 80% des Kokains weltweit kam von Pablo Escobar

Der gefährliche Drogenbaron Pablo Escobar

Anfang der 1980er-Jahre soll er für 80% des weltweit produzierten Kokains verantwortlich gewesen sein.

Anzeige

Seite 1 von 3
Nächste Seite
Anzeige