Polen: Mann fällt zum 192. Mal bei der theoretischen Führerscheinprüfung durch

Der Mann aus Polen versucht seit 17 Jahren, seinen Führerschein zu machen.

Veröffentlicht am
Polen: Mann fällt zum 192. Mal bei der theoretischen Führerscheinprüfung durch

Der mittlerweile 50-Jährige Mann aus der polnischen Stadt Piotrków Trybunalski in der Woiwodschaft ?ód? versucht seit sage und schreibe 17 Jahren, seinen Führerschein zu machen. Die ganze Gesichte gibt es in diesem Artikel.

Anzeige

192. Mal durch die Theorie-Prüfung gefallen

Fahrschule aus Deutschland

Das polnische Portal „Notes from Poland“ berichtet, dass der Mann bei der örtlichen Straßenverkehrszentrale bereits bestens bekannt ist. Wie sollte es auch anders sein? Der Mann fiel ganze 192 Mal durch die theoretische Prüfung durch und scheint ein echter Pechvogel zu sein. In den 17 Jahren hat er laut polnischen Medienberichten fast 6000 Zloty, also etwa 1300 Euro an Prüfungsgebühren ausgegeben. Er gibt nicht auf und sein Durchhaltevermögen beweist, wie sehr er einfach einen Führerschein möchte.

Anzeige

Allerdings konnte der Pole bisher nicht zur praktischen Fahrprüfung antreten, weil er wie gesagt, einfach den theoretischen Teil nicht erfolgreicha absolvieren kann.In Polen ist es genau wie in Deutschland: Erst, nachdem man die theoretische Prüfung bestanden hat, darf man sich für die praktische Prüfung anmelden. Laut „Notes from Poland“ würden 50 bis 60 Prozent der Prüflinge in Polen die theoretische Prüfung bestehen. Es gibt keine Höchstzahl an Versuchen für die Theorie-Prüfung. Wer weiß, vielleicht knackt der Mann ja noch die 200er-Marke.

Nächster Artikel
Anzeige