SaNOtize: Nasenspray gegen das Coronavirus entwickelt

Das Nasenspray „Enovid“ wurde in Israel zugelassen und soll 99,9 Prozent aller Viren abtöten.

Veröffentlicht am
SaNOtize: Nasenspray gegen das Coronavirus entwickelt

Das Nasenspray der Firma SaNOtize hat eine Zulassung für Israel bekommen. Dort darf das Nasenspray unter dem Namen „Enovid“ vertrieben werden. Alle Infos zu diesem neuen Medikament gibt es hier.

Anzeige

Nasenspray soll hochwirksam gegen Coronaviren sein

Grüne Coronaviren

Die „Jüdische Allgemeine“ berichtet, dass die Massenproduktion des Nasensprays in Israel auf Hochtouren läuft. Das Mittel „Enovid“, das als nasales Pendant zu einem Handdesinfektionsmittel vermarktet wird, soll laut Erfindern Gilly Regev bis zu 99 Prozent der Corona-Partikel nach der Anwendung abtöten. Erst vor einigen Tagen machte die Meldung die Runde, dass es eine Firma aus Israel geschafft hat, Pillen zum Schlucken zu entwickeln, die auch gegen das Coronavirus wirken. Es tut sich also gerade sehr viel auf diesem Markt und so wie es aussieht, werden zahlreiche Alternativen zur Spritze geschaffen.

Anzeige

„Wir hoffen, dass unser Nasenspray jetzt viele Menschenleben in Ländern retten wird, die noch auf den Impfstoff warten“, erklärte Regev. Das Nasenspray wurde von der Firma SaNOtize entwickelt und im kanadischen Vancouver entwickelt. Bei der Firma SaNOtize ist sie Mitgründerin und sagte gegenüber der „Times of Israel“, dass „Enovid“ nicht nur gegen Covid-19-Erkrankungen schützt, sondern auch gegen andere Viren. „Es enthält ein Breitspektrum-Antivirus, das alle Viren und Varianten abtötet“, so Regev. Enovid könnte demnächst auch in Neuseeland und Großbritannien zugelassen werden.

Nächster Artikel
Anzeige