Schmugglertunnel: Illegale Drogen zwischen Mexiko und San Diego gefunden

Es wurden knapp zwei Tonnen Drogen beschlagnahmt, die einen geschätzten Straßenwert von 29,6 Millionen Dollar haben.

Veröffentlicht am
Schmugglertunnel: Illegale Drogen zwischen Mexiko und San Diego gefunden

US-Grenzschützer beschlagnahmten illegale Drogen im Wert von 29,6 Millionen Dollar aus einem Tunnel, der von Schmugglern benutzt wurde, um von Mexiko aus nach San Diego zu gelangen. Laut den Behörden hatten Drogenschmuggler jahrelang durch den grenzüberschreitenden Durchgang, der so ausgeklügelt war, dass er über Belüftung, Beleuchtung und ein U-Bahn-System verfügte, Drogen geschmuggelt.

Anzeige

Knapp zwei Tonnen Drogen im Wert von 29,6 Millionen Dollar entdeckt

Drogenfund unter der Erde zwischen Tijuana und San Diego

Wie das US-Department of Homeland Security bekannt gegeben hat, umfasst der Drogenfund rund 590 Kilogramm Kokain, 39 Kilogramm Methamphetamin und 7,7 Kilogramm Heroin. Zusätzlich haben die Ermittler 1,3 Tonnen Marihuana und fast ein Kilogramm Fetanyl gefunden. Man schätzt den Straßenwert der illegalen Drogen auf rund 29,6 Millionen Dollar.

Anzeige

Der Tunnel ist etwa 1,7 Meter hoch, 60 Zentimeter breit und rund 21 Meter tief unter der Oberfläche versteckt

Der Tunnel zum Schmuggeln von Drogen verläuft unter der Staatsgrenze zwischen dem mexikanischen Tijuana und San Diego

Der Tunnel verläuft auf einer Distanz von etwa 600 Metern von einem Einkaufszentrum in Tijuana in Mexiko zu einem Einkaufszentrum im Stadtteil Otay Mesa in San Diego in Kalifornien. Der Schacht war nach Angaben der Behörden bereits Mitte März entdeckt worden: Es hat über eine Woche gedauert, um den Fund abzutransportieren.

Bis heute ist der Fund einer der größten illegalen Drogenlieferungen, die jemals in einem einzigen Tunnel gefunden wurden. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren, um die Täter zu fassen. Der Tunnel ist der bisher längste Schmugglertunnel, der zwischen Mexiko und den USA, entdeckt wurde

Anzeige