Es kostet nicht Mal einen Cent dein iPhone aufzuladen

Das Aufladen deines Smartphones kostet weniger als viele Menschen denken.

Veröffentlicht am
Es kostet nicht Mal einen Cent dein iPhone aufzuladen

Das Smartphone ist heutzutage nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken und muss täglich aufgeladen werden. Selbst neue Smartphones kommen mit Akkus, die maximal nur einen Tag halten und danach wieder an das Ladekabel müssen. Kein Wunder, wenn wir das Gerät nie aus den Augen lassen und es rund um die Uhr verwenden.

Laut einem Bericht des Nachrichtensenders N-TV schätzen viele Nutzer, dass das Aufladen mehr als 100 Euro im Jahr kostet. Wir können dich beruhigen: die Zahl ist deutlich niedriger als du denkst.

Anzeige

Der Preis für eine volle iPhone-Aufladung

Junge Frau mit ihrem iPhone XS Max

Die Kosten für eine einzige Akkuladung liegen weit unter den geschätzten 100 Euro. Wenn man von einem durchschnittlichen Strompreis von 0,30€ pro Kilowattstunde ausgeht, ergibt sich folgendes:

  • iPhone 7: etwa. 0,0029€
  • iPhone 7 Plus: etwa. 0,0044€
  • iPhone 8: etwa. 0,0027€
  • iPhone 8 Plus: etwa. 0,0040€
  • iPhone X: etwa. 0,0041€
  • iPhone XS: etwa. 0,0040€
  • iPhone XS Max: etwa. 0,0048€
  • iPhone XR: etwa. 0,0044€

Bei den ganz neuen iPhone-Modellen dürfen die Kosten ähnlich "hoch" sein.

Anzeige

Aufladung kostet nicht einmal einen Cent

Weißes iPhone am Stromkabel

Eine Aufladung des iPhones kostet abhängig vom Modell also nicht einmal einen einzigen Cent! Auch Smartphones von Herstellern wie Samsung, Huawei oder HTC verbrauchen so wenig Strom. Du kannst dein Smartphone ohne schlechtes Gewissen aufladen.

Einen Tipp, um den Stromverbrauch im Haushalt zu senken, haben wir aber noch: Ziehe dein Ladekabel immer aus der Steckdose, wenn das Gerät gerade nicht geladen wird. Ladegeräte verbrauchen nämlich auch Strom, wenn kein Gerät angeschlossen ist. Es ist zwar nicht sehr viel, aber wenn man es auf die ganzen Jahre hochrechnet, können sich die Kosten schnell summieren.

Anzeige