Spuk in Hill House: Zweite Staffel wird furchterregender als die erste Staffel

Die zweite Staffel der Netflix-Serie „Spuk in Hill House“ soll unglaublich furchterregend sein und wird vielen Fans wieder Albträume bescheren.

Veröffentlicht am
Spuk in Hill House: Zweite Staffel wird furchterregender als die erste Staffel

Der Erfinder der ersten Staffel von "Spuk in Hill House" Mike Flanagan verspricht, dass die zweite Staffel, die auf einer Horrorkurzgeschichte basiert, viel beängstigender wird als der erste Teil.

Anzeige

Zweiter Teil spielt nicht mehr im Hill House

Spuk in Hill House bekommt einen Nachfolger

Die Dreharbeiten für den zweiten Teil der Netflix-Horrorserie haben vor einiger Zeit begonnen. Der zweite Teil der Staffel wird "The Haunting of Bly Manor" heißen und nicht mehr die Crain-Familie zeigen. Laut dem Regisseur sei die Geschichte auserzählt und es gäbe keinen Grund für ein Wiedersehen. Stattdessen wird die Kurzgeschichte "The Turn of the Screw" von Henry James erzählt werden.

Anzeige

Die Geschichte von "The Haunting of Bly Manor"

Spuk im Hill House auf Netflix

Die Geschichte von Henry James erschien erstmals 1989 und erzählt von einer Gouvernante, die das Geschwisterpaar Miles und Flora betreut. Im Laufe der Geschichte fängt die Frau an, Geister zu sehen und glaubt, dass die Kinder auch die Geister sehen können. Sie nimmt aber an, dass die Kinder den Kontakt mit den Geistern vor ihr verheimlichen. Victoria Pedretti, die Neil Crain spielte und Oliver Jackson-Cohen, der in die Rolle des Luke Crain schlüpfte, sollen auch wieder mitspielen.

Einen offiziellen Starttermin für "The Haunting of Bly Manor" hat Netflix noch nicht genannt. Was man bisher weiß ist, dass die neue Staffel aber im Jahr 2020 veröffentlicht werden soll.

Anzeige