SSC Tuatara: Von 100-200 km/h in nur 2,5 Sekunden

SSC North America wird nur 100 Stück vom „Tuatara“ mit 1.774 PS bauen.

Veröffentlicht am
SSC Tuatara: Von 100-200 km/h in nur 2,5 Sekunden

2011 kündigte der Autobauer aus Amerika bereits an, den Tuatara bauen zu wollen und sich den ersten Platz auf der Liste der schnellsten Serienautos der Welt zu sichern. Allerdings haben sich die Amerikaner echt viel Zeit gelassen und lange auf sich warten lassen. Die Nummer eins der auf 100 Exemplare limitierten Serie wurde auf einer Automesse in Philadelphia erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Anzeige

Der SSC Tuatara ist eine absolute Rennmaschine

Der SSC Tuatara ist ein besonderes Hypercar

Das Serienmodell hat sehr viel Ähnlichkeit wie Prototypen, die man früher hin und wieder mal gezeigt hat. Während einigen Testfahrten fand das Team mehr oder weniger zufällig heraus, dass der Wagen unglaubliche Zeiten schafft, wenn er von 60 mph auf 120 mph beschleunigt. Der SSC-Chef Jerod Shelby verriet in einem Interview, dass er eines Tages am späten Abend einen Anruf bekam, wo ihn jemand fragte, ob er sich im Klaren darüber sei, dass man bei den Tests mehrmals nur 2,5 Sekunden von 100 km/h auf 200 km/h benötigte. Der aufgeregte Anrufer hatte dies für einen Hecktriebler nämlich physikalisch gesehen für unmöglich gehalten.

Die 1.774 PS katapultieren den Sportwagen nach vorne

Die Rückansicht vom SSC Tuatara
Anzeige

Die 1.774 PS Leistung, verpackt in einem Carbon-Monocoque und einer Carbon-Karosserie kosten die glücklichen 100 Kunden mehr als 1,6 Millionen Dollar. Der Tuatara punktet aber nicht nur mit seinem brachialen Motor, sondern auch mit einem Gewicht von nur rund 1.250 Kilogramm, einem cw-Wert von 0,279, was für eine gute Aerodynamik spricht und stylischen Schmetterlingstüren.

Sieh dir die brutale Beschleunigung des Hypercars auf YouTube an:

Anzeige

Die 1.774 PS stehen aber nur zur Verfügung, wenn man E85-Kraftstoff getankt hat. Bei Benzin mit 91 Oktan, kommt der 5,9-Liter-V8 auf 1.369 PS, die voll automatisch über an Getriebe an die hinteren Räder gelangen. Die Amerikaner erzählten vor einiger Zeit noch stolz, dass der Tuatara über 480 km/h schnell ist. Ein Video des bekannten Carspotters Shmee150, wirft allerdings Fragen auf.

Auch interessant: Hennessey Performance: Audi R8 Spyder mit 912 PS

Anzeige

Was für eine wahnsinnige Beschleunigung oder? Das Hypercar hat nicht einmal Allradantrieb und kann die gewaltige Leistung problemlos auf die Räder übertragen. Das Ziel von SSC North America, mit dem Tuatara das schnellste Serienauto der Welt zu bauen, scheint in greifbarer Nähe zu sein. Allerdings gibt es mehrere ernstzunehmende Konkurrenten, die auch sehr krasse Supersportwagen bauen. Wir werden sehen, wer demnächst die Nase vorn hat!

Nächster Artikel
Anzeige