Strand von Acapulco: Ozean leuchtet das erste Mal seit 60 Jahren im strahlenden Neonblau

Die Einwohner haben Bilder und Videos des seltenen Naturphänomens in den sozialen Netzwerken geteilt.

Veröffentlicht am
Strand von Acapulco: Ozean leuchtet das erste Mal seit 60 Jahren im strahlenden Neonblau

Eine Handvoll Menschen, die an einem Strand in Mexiko spazieren gingen, erlebten ein seltenes und beeindruckendes Schauspiel, als sich das Wasser des Meeres zum ersten Mal seit 60 Jahren neonblau färbte. Und das, nachdem die COVID-19-Pandemie die Menschen fast einen Monat lang vom Wasser ferngehalten hat.

Anzeige

Plankton und Mikroalgen sorgen für das besondere Ereignis

Der Ozean Acapulcos leuchtet neonblau

Das Lichtspektakel soll sich am 21. April 2020, in der Strandbuch Puerto Marques ereignet haben. Du fragst dich, warum das Meer leuchtet? Der Grund ist ganz einfach: Es wird durch Ansammlungen von Mikroorganismen erzeugt und man bezeichnet das ganze als „Biolumineszenz“. 

Die kleinen Lebewesen im Wasser senden nach dem Berührungsreiz Leuchtsignale aus, die das Meerwasser in wunderschönem neonblau erstrahlen lassen. Am Strand vor Acapulco macht man Mikroalgen und Plankton für das besondere Meeresleuchten verantwortlich.

Hier kannst du dir ein Video auf Twitter ansehen: 

Einige von den Einwohnern haben behauptet, dass das sie das Naturphänomen seit ungefähr 60 Jahren nicht mehr gesehen haben. Unglaublich, wie sich Corona positiv auf die Natur und die Tierwelt auswirkt.

Anzeige