Strengere Corona-Maßnahmen: Lockdown wurde bis zum 31. Januar verlängert

Die neuen Maßnahmen im Überblick. Wir sagen dir, wann die neuen Regeln gelten und was erlaubt ist.

Veröffentlicht am
Strengere Corona-Maßnahmen: Lockdown wurde bis zum 31. Januar verlängert

Um die Corona-Pandemie besser bekämpfen zu können, einigten ich der Bund und die Länder darauf, den Lockdown bis zum 31. Januar zu verlängern. Grund für die Verschärfungen sind die hohe Infektionszahlen. Die jetzigen Maßnahmen gelten nur noch bis zum 10. Januar. Danach wird alles noch härter.

Anzeige

Der Lockdown wird verlängert

Zu Corona-Zeiten vor dem Laptop

„Das ist eine große Herausforderung für alle Eltern und Kinder“, so Merkel, nachdem bekanntgegeben wurde, dass die Verlängerung des Lockdowns auch Schulen und Kitas betrifft. Weiterhin betonte sie, dass die Maßnahmen zwar hart, aber notwendig wären, damit man die Zahl der Ansteckungen deutlich vermindern kann.

Anzeige

Was hat sich noch verändert oder was ist verboten worden? Künftig darfst du dich nur noch im Kreis der Angehörigen des eigenen Haushalts aufhalten. Die Kontaktbeschränkungen wurden extrem verschärft. So ist es nur noch gestattet, sich mit maximal einer nicht im Haushalt lebenden Person zu treffen.

Der Bewegungsradius wird stark eingeschränkt

Ein asiatischer Mann mit Gesichtsmaske

In Landkreise, die als Hotspots eingestuft werden, gelten künftig ganz strenge Regeln. Alle Landkreise, in denen es mehr als 200 Neuinfektionen gibt, werden als Hotspot bezeichnet. Solltest du dich in einem Hotspot befinden, darf sich niemand weiter als 15 Kilometer im Umkreis des Wohnorts bewegen.

Anzeige

Ausnahmen werden nur in den seltensten Fällen geduldet, wie zum Beispiel, wenn du aufgrund deines Arbeitsplatzes weiter weg fahren musst und den vorgegebenen Umkreis verlässt. Die Vereinbarungen sehen vor, dass sich Arbeitgeber darum bemühen müssen, Homeoffice Möglichkeiten anzubieten.

Die Vereinbarungen gelten ab dem 11. Januar und sollen erst einmal bis zum 31. Januar eingehalten werden. Gastronomie, Kultur- und Sportstätten sowie andere Einrichtungen, die vom jetzigen Lockdown betroffen sind, müssen weiterhin für drei Wochen geschlossen bleiben. Willst du wissen, was sich sonst noch in diesem Jahr alles ändert? Dann schaue mal bei den neuen Gesetzen 2021 vorbei.

Nächster Artikel
Anzeige