Studie: Bauchschläfer haben öfter erotische Träume

Chinesische Forscher machten eine Studie und fanden heraus, warum Bauchschläfer oft erotische Träume haben.

Veröffentlicht am
Studie: Bauchschläfer haben öfter erotische Träume

Eine Schlaf-Studie aus China kam zu dem Ergebnis, dass Menschen, die auf dem Bauch schlafen, öfter erotische Träume haben. In diesem Artikel erfährst du alles weitere zur Studie.

Anzeige

Darum träumen Bauchschläfer öfter von Sex

Auf dem Bauch schlafen

Glaubt man der Studie der Shue Yan Universität in Hong-Kong geht, die im August 2012 im Journal „Dreaming“ veröffentlicht wurde, hat die Schlafposition einen Einfluss darauf, was wir träumen. Bei der Studie haben Calvin Kai-Ching Yu und sein Team, wie die Schlafposition unsere Träume beeinflusst. Bei der Studie wurden 670 Personen, davon zwei Drittel Frauen nach ihren Schlafgewohnheiten befragt. Hinzu kamen Fragen bezüglich der Intensität, der Häufigkeit und dem Inhalt ihrer Träume befragt. Sie mussten also ganz genau sagen, was und worüber sie häufig träumen.

Anzeige

Das Resultat der Studie war, dass Bauchschläfer häufiger über Sex träumen als Personen, die auf dem Rücken oder auf der Seite schlafen. Bauchschläfer sollen davon berichtet haben, dass sie öfter von Sex, dem Gefühl gefesselt zu sein oder von Verfolgungen träumen. „Ich bin mir sicher, dass unser Gehirn während des Schlafens nicht vollkommen von der Außenwelt getrennt ist“, so Kai-Ching Yu. Die Schlussfolgerung der Studie: Bauchschläfer haben eine verringerte Sauerstoffzufuhr und das führt dazu, dass erotische Träume häufiger vorkommen.

Nächster Artikel
Anzeige