Tesla: Autopilot weicht einem Hirsch aus, der die Straße überquert

Im Video siehst du, wie gut die Autopilot-Software von Tesla funktioniert.

Veröffentlicht am
Tesla: Autopilot weicht einem Hirsch aus, der die Straße überquert

Über ein Update haben ausgewählte Kunden die Möglichkeit bekommen, die Betaversion des „Full-Self-Driving“-Autopiloten (FSD) von Tesla zu testen. Seit dem gibt es im Internet zahlreiche Videos der Software, die zeigen, wie der Autopilot des kalifornischen Autobauers in alltäglichen Situationen beim Autofahren läuft.

Anzeige

Der Autopilot erkennt einen Hirsch auf der Straße

So sieht ein Tesla Model 3 von innen aus

Der YouTuber „Dirty Tesla“ veröffentlicht ein Video, in dem man ganz genau sehen kann, dass die Software so weit fortgeschritten ist, dass sogar ein Hirsch von kilometerweiter Entfernung erkannt wird. So kann das System rechtzeitig eingreifen und gegebenenfalls Bremsen, um Gefahrensituationen von Anfang an zu vermeiden.

Anzeige

Hier kannst du dir das Video ansehen:

Das Video wurde vom YouTuber in seinem Model 3 aufgenommen. Man erkennt, dass das Fahrzeug das Tier erkennt, die Geschwindigkeit reduziert und sogar dem Tier ausweicht.

Anzeige

Auch interessant: Tesla: Autopilot weicht Enten aus, die die Straße überqueren

Unglaublich, wie schnell sich die Technik weiterentwickelt oder? Bis das Update für alle Tesla-Kunden zur Verfügung steht, wird noch eine Weile vergehen müssen. Denn Tesla muss je nach Land, bestimmte Gesetze einhalten. Aber eins ist sicher: Ob mit Autopilot oder ohne, der Fahrer ist jederzeit dazu verpflichtet, die Augen auf der Straße zu halten, um in Notfällen selbst reagieren zu können. Auf die Technik ist eben noch nicht zu 100 Prozent Verlass!

Nächster Artikel
Anzeige