The Irishman: Die teuerste Netflix-Produktion aller Zeiten

Martin Scorseses Gangsterfilm mit Robert De Niro, Al Pacino und Joe Pesci soll Netflix 175 Millionen Dollar gekostet haben.

Veröffentlicht am
The Irishman: Die teuerste Netflix-Produktion aller Zeiten

Im Netflix-Thriller geht es um die Geschichte des angeblichen Mafia-Killers Frank Sheeran. Im Film wurden die Hollywoodlegenden um 30 bis 40 Jahre mit Hilfe von digitalen Effekten verjüngt.

Anzeige

Die Geschichte basiert auf einem umstrittenen Buch

The Irishman auf Netflix

Im Buch "I Heard You Paint Houses: Frank 'The Irishman Sheeran And The Inside Story Of The Mafia, The Teamsters, And The Last Ride Of Jimmy Hoffa', das 2004 veröffentlicht wurde, behauptet der Autor und Rechtsanwalt Charles Brandt, das spurlose Verschwinden eines der mächtigsten und gefährlichsten Männer Amerikas gelöst zu haben.

Jetzt hat Martin Scorsese das Buch unter dem Titel "The Irishman" verfilmt und sorgt erneut für Gesprächsstoff. Ob die Schilderungen im Buch überhaupt der Wahrheit entsprechen, ist immer noch höchst umstritten.

Anzeige

Aufwendige und teure CGI-Technik

Robert De Niro in The Irishman

Im Film wird es um die Geschichte des Auftragsmörders Frank "The Irishman" Sheeran gehen. Hat er etwas mit dem Verschwinden des Gewerkschaftsführers Jimmy Hoffa zu tun? Im Film wird diese Frage endgültig geklärt. Robert De Niro wird die Hauptrolle übernehmen. Martin Scorsese hatte seit 1995 nicht mehr zusammengearbeitet. Die letzte Zusammenarbeit fand für den Film "Casino" statt.

Hier kannst du dir den Trailer zu "The Irishman" ansehen:

Ursprünglich sollte der Film von Paramount Pictures produziert werden. Paramount zog sich aber schnell wieder zurück, weil die Produktionskosten zu hoch waren. Am teuersten dürften die Computereffekte gewesen sein, die dank aufwendiger CGI-Technik die Schauspieler jünger aussehen lassen als sie tatsächlich sind.

Seit dem 14. November 2019 läuft "The Irishman" übrigens in einigen ausgewählten deutschen Kinos. Ab dem 27. November 2019 gibt es den Mafia-Thriller dann endlich auch auf Netflix zu sehen.

Anzeige