Vogelgrippe-Virus H5N8 erstmals bei Menschen nachgewiesen

Russische Behörden meldeten die weltweit erste Übertragung des Vogelgrippe-Virus H5N8 auf Menschen.

Veröffentlicht am
Vogelgrippe-Virus H5N8 erstmals bei Menschen nachgewiesen

Nach Angaben der Behörden sind in Russland die weltweit ersten Übertragungen des H5N8-Vogelgrippe-Virus auf den Menschen nachgewiesen worden. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) wurde über diese „wichtige Entdeckung“ bereits informiert. Der Erreger galt für Menschen bislang als ungefährlich.

Anzeige

Sieben Mitarbeiter einer Geflügelfabrik sind infiziert

Weiße Hühner

Das Forschungszentrum Vektor in der sibirischen Großstadt Nowosibirsk hat das Virus bei sieben Menschen in einer Geflügelfabrik nachgewiesen. Im Dezember stellte man fest, dass es dort Tiere gab, die die Vogelgrippe hatten. Glaubt man dem russischen Staatsfernsehen, sollen die infizierten Personen keinen schweren Verlauf gehabt haben und sich gut fühlen. Das Labor wird daran arbeiten, einen Impfstoff zu entwickeln.

Anzeige

Da sich der Erreger aktuell offenbar noch nicht von Mensch zu Mensch übertrage, gebe das „der ganzen Welt Zeit, uns auf mögliche Mutationen vorzubereiten und angemessen und rechtzeitig zu reagieren“, so Anna Popowa, Leiterin der russischen Gesundheitsbehörde. Das Virus ist zwar für die Vögel tödlich, aber eine Gefahr für den Menschen wurde bisher nicht angenommen. Bleibt zu hoffen, dass das auch so bleibt!

Nächster Artikel
Anzeige