Weiße Alba-Trüffel kosten bis zu 4.000 Dollar pro Kilogramm

Die Trüffel gehören zu den teuersten Lebensmitteln der Welt.

Veröffentlicht am
Weiße Alba-Trüffel kosten bis zu 4.000 Dollar pro Kilogramm

Die weißen Alba Trüffel, die ursprünglich in Norditalien reifen, aber auch in Zentral-Italien, Süd-Frankreich, Rumänien, Kroatien, Bulgarien und bei uns an der Donau entdeckt wurden, werden auch "Tartufo bianco del Piemonte" oder "Tartufo bianco di Alba" genannt.

Anzeige

Die Königin unter den Trüffeln

Alba Trüffel aus Italien

Sie reifen zwischen September und Anfang November und sind eine sehr seltene Sorte, die keinem Anbau und keiner Verarbeitung unterliegt. Das macht die weiße Trüffel extrem besonders und deswegen sind einige Menschen auch bereit, bis zu 4.000 Dollar pro Kilogramm dafür zu zahlen.

In der Stadt Alba werden jedes Jahr die besten Exemplare der Saison präsentiert und der Preis wird ganz individuell angepasst. Das Event findet im Schloss von Grinzane Cavour statt.

Anzeige

Ihr einzigartiger Geschmack

Italienische Alba Trüffel mit Nudeln

Schon zu Zeiten der alten Römer wurde der Alba Trüffel als absolutes Luxusgut wertgeschätzt und erfreute sich größter Beliebtheit. In der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg, verschickte der Koch und Hotelier Giacomo Morra durch gezieltes Marketing den Trüffel an Prominente und Politiker und machte diese teure Delikatesse weltweit zur Nummer eins.

Der einzigartige Geschmack und Geruch sorgte über die Jahre dafür, dass der Preis so enorm in die Höhe schoss. "La guerra dei tartufi" wurde mittlerweile in das Stammvokabular der Italiener aufgenommen und bedeutet übersetzt "Krieg der Trüffel". Mehrere Trüffelsammler treffen jedes Jahr zur Erntezeit aufeinander und sind auf der Jagd nach dem seltenen Pilz. Bei der guten Gewinnspanne ist das auch kein Wunder.

Anzeige