Historische Aufnahmen: NASA-Rover landet auf dem Mars

Der Rover „Perseverance“ schickt Daten und erste Farbfotos vom Mars.

Veröffentlicht am
Historische Aufnahmen: NASA-Rover landet auf dem Mars

Die Welt beobachtete gestern Abend, wie der „Perseverance Rover“ der NASA auf dem Mars landete und seine ersten Bilder vom roten Planeten zurücksandte. Die Raumsonde war vor sieben Monaten von der Erde aus gestartet.

Anzeige

Ein historischer Moment für die Menschheit

Bild vom „Perseverance Mars Rover“ der NASA

Der auf dem Mars erfolgreich abgesetzte Rover namens „Perseverance“ ist echt nicht zu vergleichen mit all den anderen Rovern, die von den Vereinigten Staaten von Amerika auf dem Mars abgesetzt wurden. „Perseverance“ ist mittlerweile der fünfte Rover und laut CNN ein echtes technisches Meisterwerk, das nicht nur unzählige Kameras an Bord hat und nur dorthin geschickt wurde, um Fotos und Daten zu liefern, sondern auch spektakuläre Aufnahmen und neue Erkenntnisse liefern soll.

Anzeige

An Bord hat der rund 1.000 Kilogramm schwere Roboter der NASA, der in etwa so groß ist wie ein Kleinwagen, unter anderem 7 wissenschaftliche Instrumente, 23 Kameras, einen Laser – und zahlreiche andere Hightech-Features der NASA. Erstmals wurden mit „Perseverance“ Mikrofone auf den Mars geschickt, erstmals ein kleiner Hubschrauber und erstmals will gemeinsam mit der Europäischen Raumfahrt Agentur ESA entwickelten Mission Proben vom Mars zurück zur Erde schicken und sie anschließend analysieren.

Das erste Farbfoto vom Mars

Ein erstes Farbfoto der Umgebung

Nach der geglückten Landung gibt es selbstverständlich auch ein erstes Farbfoto, das die nähere Umgebung des Rovers zeigt. Neben den USA hat übrigens auch China eine Sonde in die Umlaufbahn des roten Planeten gebracht.

Anzeige

Hier kannst du dir die Highlights der Mars-Landung auf Twitter ansehen:<

Wie die NASA nun bekannt gab, stehen jetzt weitere Vorbereitungen an, um den Rover für seine Mission vorzubereiten. So soll der Instrumentenarm angehoben werden, von dem aus am Samstag dann die ersten Panoramaaufnahmen der Umgebung gemacht werden sollen.

Nächster Artikel
Anzeige