Robert Koch-Institut: Über 2.800 Corona-Patienten in Deutschland wieder geheilt

In Deutschland haben sich mehr als 31.000 Menschen mit dem Coronavirus infiziert.

Veröffentlicht am
Robert Koch-Institut: Über 2.800 Corona-Patienten in Deutschland wieder geheilt

Der Chef des Robert Koch-Instituts Lothar Wieler gab am 23. März Auskunft über die Anzahl der geheilten Patienten in Deutschland. Glaubt man den Zahlen, gibt es in dieser schwierigen Phase Hoffnung auf eine Besserung.

Anzeige

"Von den bestätigten Fällen sind mindestens 2.809 genesen"

COVID-19: Die gefährliche Lungenkrankheit, die vom Coronavirus ausgelöst werden kann

Auf der Internetseite des Robert Koch-Instituts (RKI) ist zu entnehmen, dass sich 31.554 Menschen mit dem Coronavirus infiziert haben (Stand: 25. März 2020). Laut Wieler sieht man einen Trend, dass sich die Wachstumskurve, die exponentiell verläuft, etwas abgeflacht hat. Die ergriffenen Maßnahmen der Bundesländer scheinen den gewünschten Effekt herbeigerufen zu haben und reduzierten die Zahl der Neuinfizierten im ganzen Land. Trotzdem ist die Pandemie noch nicht vorbei. In einigen Bundesländern ist die Zahl der Neuinfektionen immer noch hoch.

Laut der John Hopkins University sind weltweit 451.335 bestätigte Fälle bekannt. 20.498 Menschen sind an den Folgen des Coronavirus gestorben, während sich 112.518 Infizierte wieder erholt haben und gesund sind (Stand: 25. März 2020).

Anzeige