Tesla: Beatmungsgerät für Corona-Patienten vorgestellt

Im Video sieht man einen Prototypen des Beatmungsgerätes, der aus Autoteilen besteht.

Veröffentlicht am
Tesla: Beatmungsgerät für Corona-Patienten vorgestellt

Aufgrund der weltweiten Knappheit von Beatmungsgeräten gab Elon Musk, der Chef von Tesla bekannt, dass er die massive Nachfrage decken und selbst Beatmungsgeräte produzieren möchte. Jetzt gibt es ein erstes Video, in dem ein Prototyp des Beatmungsgerät gezeigt wird.

Anzeige

Elektroautohersteller Tesla hat ein Beatmungsgerät gebaut

Tesla: Beatmungsgerät besteht aus Model 3 Teilen

Laut Tesla sei das Beatmungsgerät mit möglichst vielen Teilen aus der eigenen Autoproduktion hergestellt worden. So will man versichern, dass man so schnell wie möglich mit der Produktion anfangen kann. Ein Ingenieur von Tesla sagte: "Es gibt noch viel zu tun, aber wir geben unser Bestes, um sicherzustellen, dass wir einigen Menschen da draußen helfen können".

Anzeige

Touchscreen vom Tesla Model 3 verbaut

Der Touchscreen aus dem Tesla Model 3

Um das Beatmungsgerät steuern zu können, hat man den Touchscreen vom Model 3 verwendet. Außerdem wird ein Luftledertank als Sauerstoffmischkammer verwendet. Wann man die Geräte in medizinischen Einrichtungen verwenden kann, ist noch nich bekannt. Das Team von Tesla arbeitet aber auf Hochtouren, um den Herstellungsprozess zu beschleunigen.

Hier kannst du dir den Prototypen auf YouTube ansehen:

Vor einer Wochen kaufte Tesla-Chef Elon Musk mehrere Beatmungsgeräte, die er an US-Krankenhäuser verschenkte. Die USA sind besonders schwer von der Corona-Krise betroffen.

Anzeige