Alarmierende RKI-Zahlen: Die dritte Welle wird befürchtet

Die neuen Zahlen des Robert-Koch-Instituts machen Experten Sorgen und

Veröffentlicht am
Alarmierende RKI-Zahlen: Die dritte Welle wird befürchtet

Die Zahlen für den 10. März 2021, die das Robert-Koch-Institut veröffentlicht hat, zeigen, dass das Coronavirus Deutschland noch immer fest im Griff hat und sorgt für einen beunruhigenden Trend.

Anzeige

RKI-Zahlen: Steht eine dritte Welle bevor?

Die Pandemie hat die Welt im Griff

Hatte Karl Lauterbach recht und der Beginn einer dritten Welle steht bevor? Vor einigen Wochen berichteten wir darüber, dass der SPD-Gesundheitsminister vor einer dritten Welle warnt. Die heutigen Zahlen (Mittwoch, 10. März 2021) zeigen auf, dass wir in den vergangenen 24 Stunden in Deutschland ganze 9.146 Corona-Neuinfektionen hatten. Hinzu kommt, dass 300 Todesfälle gemeldet wurden, die im Zusammenhang mit einer Corona-Erkrankung stehen. Die Inzidenz in Deutschland wird aktuell mit 65,4 angegeben.

Anzeige

Auch interessant: Mediziner: Kanzlerin leidet unter Kuba-Syndrom

Noch vor einer Woche sahen die Zahlen anders aus. Da hieß es seitens des RKI, dass es 9.019 Neuinfektionen und 418 Todesfälle innerhalb von 24 Stunden gab. Der Trend, der bei den Experten für Unruhe sorgt, geht also einfach weiter. Während auf der einen Seite die Zahl der Todesopfer abnimmt, steigt auf der anderen Seite die Zahl der Neuinfektionen. Dies könnte darauf hindeuten, dass die dritte Welle nicht mehr lange auf sich warten lässt.

Nächster Artikel
Anzeige