„Power Rangers“-Reboot ist in Arbeit

Regisseur ist Jonathan Entwistle, der Schöpfer der erfolgreichen Netflix-Serie „The End Of The F***ing World“.

Veröffentlicht am
„Power Rangers“-Reboot ist in Arbeit

Entwistle will komplett neu anfangen und das Reboot von 2017 ignorieren. Das Reboot soll sich mehr an das Original orientieren und wieder familienfreundlicher werden.

Anzeige

Die Regie übernimmt der Macher eines Netflix-Hits

Paramount Pictures plant einen neuen Teil von Power Rangers

Der Film von 2017 kostete Lionsgate mehr als 100 Millionen Dollar und konnte weltweit nur 142,3 Millionen Dollar einspielen. Aufgrund dieses schlechten Ergebnisses waren die Pläne für eine weitere Filmreihe beendet worden. Doch jetzt wurde bekanntgegeben, dass sich Paramount Pictures an einen neuen Teil machen will und eine neue Version vorbereitet, die zurück zu den Wurzeln kehrt.

Erste Details zur Handlung sind auch bekannt. So soll es eine Zeitreise in die 1990er geben und die Power Rangers müssen einen Weg finden, wieder in die Gegenwart zurück zu kehren. Das Drehbuch wird übrigens von Patrick Burleigh geschrieben, der für "Peter Hase 2 - Ein Hase macht sich vom Acker" verantwortlich war.

Wir sind gespannt, wann das Reboot der Power Rangers in die Kinos kommt.

Anzeige